Ancelotti: "Es ist simpel" - Der Stand bei der Kroos-Verlängerung bei Real Madrid

Yannik Möller
Toni Kroos
Toni Kroos / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der im Sommer auslaufende Vertrag von Toni Kroos ist ein aktuelles Thema bei Real Madrid. Für Carlo Ancelotti stellt es sich jedoch recht einfach da: Der Mittelfeldspieler entscheidet selbst, ob er noch länger spielen möchte.


Wenige Tage nach dem Jahreswechsel wird Toni Kroos seinen 33. Geburtstag feiern. Langsam aber sicher rückt daher auch für ihn die Frage in den Fokus, wann und wo er seine Karriere als Spieler beenden möchte.

Der Verein scheint klar zu sein: Sein letztes Spiel als Profifußballer wird er im Real-Trikot absolvieren. Nun bleibt noch die Frage, wann eben jenes Spiel gespielt wird.

Dem aktuellen Stand nach, könnte es bereits zum Ende der aktuellen Saison soweit sein. Immerhin läuft sein Vertrag in Madrid zum Saisonende aus. Neun Jahre ist es dann her, dass er sich den Königlichen angeschlossen hat. Seitdem hat er bereits 376 Pflichtspiele für den Klub absolviert und diverse Titel gewonnen.

Ancelotti erklärt: Kroos entscheidet selbst über neuen Real-Vertrag

Ob das Arbeitspapier erneut verlängert wird oder nicht, obliegt derweil Kroos selbst. Das hat nun Carlo Ancelotti bestätigt. Der Italiener empfindet dieses Thema als "simpel" (via Sportbild): "Neuer Kroos-Vertrag? Er entscheidet, ob er bleibt oder nicht."

Der Trainer zeigt damit den großen Stellenwert, den der 106-fache Ex-Nationalspieler Deutschlands bei Real hat. Die Möglichkeit, selbst über seinen Abschied bei seinem Verein entscheiden zu können, wird nicht gerade vielen Spielern zuteil. Nach wie vor ist der gebürtige Greifswalder ein wichtiger Stammspieler für Ancelotti.

Laut Sky-Reporter Florian Plettenberg sollen Gespräche über eine mögliche Einjahres-Verlängerungen "bald" in Angriff genommen werden. Auch er betont das sehr gute Verhältnis zwischen Verein und Spieler.

Spätestens im Februar soll ein Entschluss stehen, wie die Marca zuletzt berichtete. Damit hat Madrid dann auch genügend Vorlaufzeit, den Kader für die nächste Saison zu planen. Entweder mit oder ohne Kroos.


Alles zu Real bei 90min:

facebooktwitterreddit