RB Salzburg

RB Salzburg: Die Topelf von Europas Talente-Powerhouse ohne Abgänge

Simon Zimmermann
Haalands Stern ging in Salzburg auf
Haalands Stern ging in Salzburg auf / JOE KLAMAR/GettyImages
facebooktwitterreddit

RB Salzburg gilt als Powerhouse für Talente. Der österreichische Meister hat bereits einige große Spieler hervorgebracht und allein in den vergangenen acht Jahren 433,15 Millionen Euro (!) durch Spielerverkäufe eingenommen.

Auch im aktuellen Kader tummeln sich wieder zahlreiche Top-Talente. Allen voran Karim Adeyemi steht aus deutscher Sicht besonders im Fokus.

Erstmals in der Klubgeschichte haben die Salzburger in der Champions League die K.o.-Phase erreicht. Im Achtelfinale trifft RB, das in der Königsklasse FC Salzburg heißt, auf den FC Bayern. Der Außenseiter hätte vermutlich noch deutlich größere Chancen mit dieser Truppe:

Salzburg-Topelf ohne Spielerverkäufe

1. Tor & Abwehr

FBL-EUR-C3-SALZBURG-AJAX
Peter Gulacsi stand vor seiner Zeit in Leipzig für RB Salzburg zwischen den Pfosten / SAMUEL KUBANI/GettyImages

TW: Peter Gulacsi - Ungarns Nummer eins kam 2013 vom FC Liverpool nach Salzburg und blieb zwei Jahre zwischen den Pfosten, ehe es für ihn nach Leipzig weiterging. Dort entwickelte sich Gulacsi vom Zweitliga-Keeper zu einem der besten Schlussmänner Europas. Drei Millionen Euro Ablöse kassierte Salzburg 2015.

IV: Martin Hinteregger - Der Österreicher stammt aus der eigenen Jugendabteilung. Nach einer unglücklichen Leihe nach Gladbach griff der FC Augsburg 2016 für 10,5 Millionen Euro Ablöse fest zu. Mittlerweile kickt 'Hinty-Army' bei der Eintracht.

IV: Dayot Upamecano - Der Franzose war einer von zahlreichen Spielern, die den Weg von Salzburg nach Leipzig fanden. Dort wurde der Innenverteidiger zu einem der größten Talente Europas und wechselte im vergangenen Sommer für 42,5 Millionen Euro zum FC Bayern. Salzburg erhielt 2017 immerhin 18,5 Millionen Euro Ablöse.

IV: Duje Caleta-Car - Der 20-fache kroatische Nationalspieler trug zwischen 2015 und 2018 das RB-Trikot. Zuvor spielte er bereits ein Jahr für Farmteam FC Liefering. Von Salzburg ging es 2018 für 19 Millionen Euro Ablöse zu Olympique Marseille.

2. Mittelfeld

FC Red Bull Salzburg v RZ Pellets WAC - tipico Bundesliga
Dominik Szoboszlai gilt als größtes Talent Ungarns der letzten Jahre / Josef Bollwein/GettyImages

LM: Konrad Laimer - Der Leipziger ist ebenfalls ein echtes Eigengewächs der Salzburger. Im Mittelfeld kann das "Zweikampfmonster" überall eingesetzt werden. 2017 schlug Leipzig zu, für vergleichsweise schlappe sieben Millionen Euro Ablöse.

ZM: Naby Keita - Der Nationalspieler Guineas kam 2014 aus Frankreich nach Salzburg. Dort spielte sich auch Keita in den Leipzig-Fokus, die 2016 für knapp 30 Millionen Euro Ablöse zuschlugen - vielleicht der beste Salzburg-Export für RBL überhaupt. In der deutschen Bundesliga wurde Keita schnell zu einem der Topstars. 2018 ging es weiter zum FC Liverpool, die 60 Millionen Euro hinblätterten.

ZM: Dominik Szoboszlai - Der 21-jährige Spielmacher gilt als großes Talent und konnte sich in Salzburg in den internationalen Fokus spielen. Halb Europa war hinter ihm her - den Zuschlag erhielt Leipzig für 22 Millionen Euro Ablöse.

RM: Stefan Lainer - Auch das Gladbacher "Kampfschwein" ist ein Salzburg-Eigengewächs. Zwar nicht mit der ganz feinen Klinge ausgestattet, dafür mit umso mehr Herz und einer Pferdelunge, hat sich Lainer in der Fohlenelf als Leistungsträger etabliert. 12,5 Millionen Euro Ablöse investierte die Borussia in den Rechtsverteidiger.

3. Sturm

Sadio Mane
Sadio Mané brachte seine Karriere in Salzburg in Schwung / EuroFootball/GettyImages

LA: Sadio Mané - Diese Sturmreihe hat es in sich! Los geht es mit Reds-Star Sadio Mané, der 2012 vom FC Metz nach Salzburg kam (für 4 Mio. Euro Ablöse). Zwei Jahre später zog es ihn auf die Insel zum FC Southampton. Die Saints zahlten RB 23 Millionen Euro Ablöse. Erneut zwei Jahre später folgte der Transfer zu den Reds (für 41,2 Mio. Euro). Der Rest ist Geschichte!

MS: Erling Haaland - Viele Worte braucht man über die norwegische Tormaschine nicht verlieren. In Salzburg ging nach einem schweren Start der Knopf bei Haaland so richtig auf. Im Transfer-Rennen setzte sich der BVB durch. Dank einer Ausstiegsklausel wurde Haaland mit 20 Millionen Euro Ablöse zum Super-Schnäppchen.

RA: Karim Adeyemi - Ein Spieler aus dem aktuellen Team hat es ebenfalls in diese Topelf geschafft. Shootingstar Karim Adeyemi verzückt in dieser Saison ganz Europa. Der 20-Jährige wird der nächste fette Verkauf der Salzburger. Der BVB gilt als wahrscheinliches Ziel, mit einer Ablöse, die um die 40 Millionen Euro liegen dürfte.

facebooktwitterreddit