RB Salzburg

Corona-Ausbruch bei Bayerns CL-Gegner Salzburg

Jan Kupitz
Salzburg
Salzburg / Guenther Iby/GettyImages
facebooktwitterreddit

Corona-Ausbruch bei Red Bull Salzburg: Am Mittwoch gab es beim Champions-League-Gegner des FC Bayern München 15 positive Tests!


Nach einer zweitägigen Pause wollten die Roten Bullen am Mittwoch das Training wieder aufnehmen - vor dem Zusammenkommen unterzogen sich Mannschaft, Trainer- und Betreuerstab den üblichen Coronatests. Dabei traten insgesamt 15 positive Fälle auf!

"Einige der Akteure leiden auch an eher milden Symptomen, alle befinden sich entsprechend den behördlichen Vorgaben in Quarantäne", heißt es von den Salzburgern.

Als Reaktion auf den Ausbruch sagte der Verein die für Mittwoch geplanten Trainingseinheiten wieder ab und verordnete den Spielern ein Heimprogramm. Auch die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen rund um das Team wurden verstärkt.

"Derzeit sind wir noch trainings- und spielbereit. Wir müssen jetzt aber die weitere Entwicklung bei den nicht infizierten Spielern in Abstimmung mit unserer medizinischen Abteilung sehr genau beobachten und gegebenenfalls darauf reagieren", erläuterte Sportdirektor Christoph Freund.

RB Salzburg ist am Wochenende gegen Linz gefordert, ehe die Aufgaben gegen Wolfsberg (Pokal) und Altach warten. Am 08. März kommt es zum Champions-League-Rückspiel gegen den FC Bayern - bis dahin konnte der Ausbruch bei den Roten Bullen hoffentlich eingedämmt werden.

facebooktwitterreddit