RasenBallsport Leipzig

RB Leipzig: Wo liegen die Prioritäten?

Johann Nicol Werther
Leipzig überzeugt in Liga als auch in der Europa League
Leipzig überzeugt in Liga als auch in der Europa League / INA FASSBENDER/GettyImages
facebooktwitterreddit

RB Leipzig ist am Donnerstag ins Halbfinale der Europa League eingezogen. Der 2:0-Erfolg gegen Atalanta Bergamo stellt ein neues Highlight in der noch jungen Vereinsgeschichte der Bullen dar. Doch ist Leipzig der Dreifachbelastung in der heißen Phase der Bundesliga wirklich gewachsen? Und wie sollten die Prioritäten gesetzt werden?


Aktuell stehen die Bullen aus Leipzig (51 Punkte) auf Platz vier hinter Bayer Leverkusen (52 Punkte) und der Borussia aus Dortmund (60 Punkte). Der Verfolger Freiburg sitzt ihnen jedoch mit nur drei Zählern Rückstand im Nacken.

Aktuell stellt man sich die Frage, worauf sich Leipzig fokussieren sollte. Der aktuelle Spielplan sieht "leichtere" Gegner erst nach dem Europa-League-Halbfinal-Rückspiel in Form von Augsburg und Bielefeld vor. Davor steht das am Sonntag extrem wichtige Duell gegen die Werkself um Platz drei und schwere Aufgaben gegen Union Berlin und Borussia Mönchengladbach.

FBL-EUR-C1-LEIPZIG-BRUGGE
Krämpfe, Verletzungen, Belastung - macht sich Leipzig kaputt? / ODD ANDERSEN/GettyImages

Auch mit Blick auf ein potentielles und möglicherweise sogar rein deutsches Europa-League-Finale müsste einmal geprüft werden, was RB Leipzig noch im Tank hat. Denn nicht zu vergessen: Leipzig muss auch im Pokal ran. Union Berlin heißt auch hier der Gegner - nur diesmal im Pokalhalbfinale.

Diese dreifache Belastung führt zu englischen Wochen für die Sachsen. Trotzdem waren die Chancen auf den ersten Titel in der Vereinsgeschichte vermutlich noch nie so groß. Entscheidend, wo Leipzig seine Prioritäten schließlich setzt, wird wohl der Ausgang des Spiels gegen Leverkusen am Sonntag.

Alle News zu RB Leipzig bei 90min:

Alle News zu RB Leipzig
Alle News zur Bundesliga
Alle News zur Europa League

facebooktwitterreddit