RasenBallsport Leipzig

RB Leipzig löst den Vertrag von Marcelo Saracchi auf

Tal Lior
Ronny Hartmann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Marcelo Saracchi wurde im Sommer 2018 als einer der talentiertesten Spieler Uruguays für 12 Millionen Euro von River Plate verpflichtet, bei RB Leipzig konnte er sich jedoch unter anderem verletzungsbedingt nie durchsetzen. Nun wurde sein bis 2023 laufender Vertrag vorzeitig aufgelöst.

Dies gab der Verein am Samstag offiziell bekannt. Die Parteien haben sich einvernehmlich darauf verständigt, ab dem 31.12. getrennte Wege zu gehen. Da Saracchi derzeit noch an den Folgen eines Kreuzbandrisses im rechten Knie laboriert, den er sich in der Saisonvorbereitung zugezogen hat, wird er wohl noch einige Wochen benötigen, bis er wieder für einen neuen Klub anheuern kann.

Saracchi galt eigentlich schon im Sommer nach seiner Rückkehr von einer eineinhalbjährigen Leihe bei Galatasaray Istanbul als Verkaufskandidat, der Verein konnte ihn jedoch aufgrund seiner Verletzung nicht abgeben.

Für RB Leipzig bestritt der 23-jährige vierfache Nationalspieler lediglich 27 Partien. In Argentinien erlangte der hochveranlagte Außenverteidiger zuvor mit dem Gewinn der Copa Libertadores und einer sensationellen Debütsaison mit River Plate Berühmtheit. Ob er jemals sein Talent vollständig entfalten wird, wird sich noch zeigen.

facebooktwitterreddit