RasenBallsport Leipzig

RB Leipzig bis 2023 ohne Konrad Laimer

Jan Kupitz
Konrad Laimer
Konrad Laimer / Cathrin Mueller/GettyImages
facebooktwitterreddit

Schlechte Nachrichten für RB Leipzig und Konrad Laimer: Der Österreicher wird in diesem Jahr nicht mehr zum Einsatz kommen.


Beim Debüt von Marco Rose hatte Konrad Laimer gegen den BVB eine bärenstarke Vorstellung abgeliefert - sich leider aber auch am Sprunggelenk verletzt. Das Ärzteteam von RB Leipzig wollte die Verletzung des Mittelfeldmotors zunächst konservativ behandeln, doch brachten die Methoden bislang nicht den gewünschten Erfolg.

Daher musste sich Laimer nun eine Operation, die einen Ausfall bis Dezember zur Folge hat. Wie die Leipziger am Montagnachmittag mitteilten, wurde die OP nötig, um ein "sicheres Heilungsergebnis zu erzielen". Laimer wurde am linken Syndesmoseband operiert.

Glück im Unglück: Aufgrund der fast zweimonatigen WM-Pause wird Laimer trotz seiner langen Ausfallzeit nicht allzu viele Spiele verpassen. Für das Turnier in Katar hatte er sich mit den Österreichern zudem ohnehin nicht qualifiziert.


Alles zu Leipzig bei 90min:

facebooktwitterreddit