BVB

Rangers vs BVB live: Wo wird das Europa-League-Rückspiel übertragen?

Jan Kupitz
Der BVB muss nach Glasgow
Der BVB muss nach Glasgow / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der BVB ist im Europa-League-Rückspiel gegen die Glasgow Rangers nach dem 2:4 unter Zugzwang. Das Gute aus Dortmunder Sicht: Weil die Auswärtstorregel abgeschafft wurde, reicht bereits ein 2:0 in Schottland, um zumindest die Verlängerung zu erzwingen - das sollte ohne Wenn und Abwehr möglich sein, sofern die Rose-Truppe ihre Qualitäten abruft.

Alle Infos zum Rückspiel:


Rangers vs BVB: Infos zur Partie

Europa League: Zwischenrunde (Rückspiel)
Datum: 24.02.2022
Anpfiff: 21:00 Uhr
Spielort: Ibrox Stadium


Rangers vs BVB im TV: Übertragung & Stream

Für das Rückspiel gibt es gute Nachrichten hinsichtlich der TV-Übertragung: Während das Hinspiel in voller Länge nur per Pay-TV bei RTL+ zu sehen war, wird die zweite Partie komplett und live im Free-TV bei RTL gezeigt.


Glasgow Rangers vs Borussia Dortmund: Direkter Vergleich

Die Rangers kann man schon fast als Angstgegner des BVB bezeichnen: Von neun Duellen gewannen die Dortmunder lediglich eins (und das auch nur im Elfmeterschießen), während Glasgow viermal als Sieger vom Platz ging.


Formkurven vom BVB und den Rangers

Die Achterbahnfahrt des BVB geht weiter. Nach der bitteren Hinspiel-Niederlage gegen die Rangers, betrieb die Borussia in der Bundesliga Wiedergutmachung und ballerte Gladbach mit 6:0 aus dem Signal Iduna Park. Der BVB kann, wenn er will... die Frage ist nur: Will er auch?

Die Rangers erlebten nach dem Europa-League-Hinspiel einen kleinen Dämpfer und mussten sich in der heimischen Liga bei Dundee United mit einem 1:1 begnügen - im Meisterkampf ist Stadtrivale Celtic nun drei Punkte voraus.

Die letzten fünf Partien beider Klubs im Überblick:
BVB: SNSNS
Rangers: SSSSU


Rangers vs BVB: voraussichtliche Aufstellungen

Der BVB muss bei den Rangers weiterhin ohne Erling Haaland auskommen, der nach seinem Muskelfaserriss weiterhin nicht schmerzfrei ist. Dazu fehlen neben den Langzeitverletzten auch Manuel Akanji, Dan-Axel Zagadou und Gio Reyna.

Rangers: McGregor - Tavernier, Goldson, Bassey, Barisic - Jack, Lundstram - Arfield, Aribo, Kent - Morelos

BVB: Kobel - Can, Hummels, Pongracic - Hazard, Dahoud, Bellingham, Guerreiro - Brandt, Reus - Malen

facebooktwitterreddit