90min
Paris SG

Nächster Mega-Deal für PSG? Supertalent Eduardo Camavinga soll kommen

Simon Zimmermann
Eduardo Camavinga soll vor einem PSG-Wechsel stehen
Eduardo Camavinga soll vor einem PSG-Wechsel stehen / Quality Sport Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Eduardo Camavinga ist einer der begehrtesten Youngster im europäischen Fußball. An den letzten Tagen des Sommer-Transferfensters bahnt sich ein Wechsel des 18-Jährigen an. PSG soll offenbar den Zuschlag bekommen.


100 Millionen Euro hatte Stade Rennes lange für Eigengewächs Eduardo Camavinga gefordert. Schließlich gilt das 18-jährige Eigengewächs als eines der größten Mittelfeld-Talente der Welt und hat bereits vier A-Länderspiele für Frankreich auf dem Buckel.

Doch aus den Plänen wird wohl nichts. Camavinga weigert sich weiterhin seinen 2022 auslaufenden Vertrag zu verlängern, der Klub hat während der Corona-Pandemie deutliche finanzielle Einbußen verkraften müssen. An den letzten Tagen des Sommer-Transferfensters ist Rennes deshalb nun doch bereit, Camavinga für eine deutlich geringere Ablöse ziehen zu lassen. Die Gefahr, das Eigengwächs im kommenden Sommer ablösefrei zu verlieren, ist einfach zu groß.

Rennes denkt bei Camavinga um - Schlägt PSG zu?

Transfer-Experte Fabrizio Romano spricht von einer Summe von 35 Millionen Euro, die nötig wäre. Das allein wären schon 20 Millionen Euro weniger als Camavingas aktueller Marktwert - und weit weniger, als die ehemals anvisierten 100 Millionen Euro.

Die L'Equipe geht sogar noch einen Schritt weiter. Demnach stehe der Youngster kurz vor einem Wechsel zu Paris Saint-Germain. Lediglich 30 Millionen Euro soll PSG für den nächsten Transfer-Coup berappen müssen. Angesichts der Kombination aus Alter und Talent bei Camavinga fast schon ein Schnäppchen!

Heißt für die anderen interessierten Klub, dass man beim 18-Jährigen in die Röhre schaut. Camavinga galt auch beim FC Bayern und dem BVB als potenzieller Kandidat. Vor allem aber Real Madrid wurde mit dem Mittelfeld-Juwel in Verbindung gebracht. Ob die Königlichen angesichts des aufgerufenen Preises nochmal versuchen, dazwischenzufunken?

facebooktwitterreddit