Paris SG

PSG gibt Mega-Verlust bekannt!

Simon Zimmermann
PSG hat 20/21 fast eine Viertelmilliarde Verlust zu verzeichnen
PSG hat 20/21 fast eine Viertelmilliarde Verlust zu verzeichnen / John Berry/GettyImages
facebooktwitterreddit

Paris Saint-Germain hat in der Saison 2020/21 einen Verlust von 224,3 Millionen Euro zu verzeichnen.


Das dicke Minus geht aus dem jährlichen Bericht der Nationalen Kontroll- und Managementabteilung (DNCG) der Fußballliga hervor. Hauptgrund für den Verlust seien die Geisterspiele im Zuge der Corona-Pandemie und die gestiegenen Gehälter.

Im Vergleich zur Vorsaison gingen die Ticketeinnahmen um 36,05 Millionen Euro zurück. Die Ausgaben für Gehälter stiegen dagegen um 21 Prozent auf 503 Millionen Euro.

Kurios: PSG hatte damit höhere Gehaltskosten als die 14 finanzschwächsten Teams der Ligue 1 zusammen. Noch kurioser: In der Saison 20/21 wurde das Star-Ensemble aus der französischen Hauptstadt nicht mal Meister und musste sich OSC Lille geschlagen geben.

In der laufenden Saison dürften die Ticketeinnahmen zwar wieder signifikant gestiegen sein. Die Ausgaben für Gehälter sollten aber nicht unbedingt gefallen sein - ganz im Gegenteil.


Alles zu PSG bei 90min

facebooktwitterreddit