Paris SG

PSG und Mauricio Pochettino verständigen sich auf eine Trennung

Tal Lior
John Berry/GettyImages
facebooktwitterreddit

Seit Wochen wird darüber berichtet, dass Paris Saint-Germain sich von Cheftrainer Mauricio Pochettino trennen will. Laut The Athletic hat sich nun der Ligue-1-Dauermeister auf ein Ende des Engagements mit dem Argentinier verständigt.

Demnach war es der Wunsch beider Parteien, das Arbeitsverhältnis zu beenden. Eine offizielle Verkündung des Trainerabschieds steht aus. Pochettinos Vertrag lief ursprünglich bis Sommer 2023.

Laut Informationen von 90min gehörte Jose Mourinho zu den favorisierten Nachfolge-Lösungen, der Portugiese will jedoch bei der AS Roma bleiben. Nizza-Coach Christophe Galtier gilt ebenfalls als ernsthafte Option. Auch Zinedine Zidane wurde als Pochettino-Nachfolger ausgemacht, sein Berater dementierte jedoch die Gerüchte über eine Einigung.

Der Wechsel auf der Trainerbank geht mit einem Wechsel in der sportlichen Führung einher. Luis Campos ersetzt Leonardo als Sportdirektor und soll die Pariser zum erhofften Gewinn der Champions League führen.


Alle News zu PSG hier bei 90min:

Alle PSG-News
Alle Ligue 1-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit