Zwei Topklubs buhlen um Theo Hernández

Yannik Möller
Theo Hernández
Theo Hernández / Jean Catuffe/GettyImages
facebooktwitterreddit

Während er bereits für AC Mailand mit starken Leistungen auftrumpfen konnte, besticht Theo Hernández auch bei der Weltmeisterschaft mit sehr souveränen Auftritten. Das sorgt wenig überraschend für das Interesse von Spitzenvereinen.


Bereits seit 2019 spielt Theo Hernández für die AC Milan, wo er auch in der bisherigen Saison wieder mit starken Auftritten zu überzeugen weiß. Der Linksverteidiger ist für den italienischen Klub von großer Bedeutung, was sich auch daran ablesen lässt, dass er in den Spielen vor der Winterpause als Kapitän auflief.

Seine guten Leistungen konnte er bislang auch bei der Weltmeisterschaft bestätigen. Mit Frankreich erzielte er am vergangenen Samstag den Einzug ins Halbfinale. Durch den frühzeitigen Ausfall seines Bruders Lucas begünstigt, gehört Theo der Stammelf von Les Bleus an.

City und PSG mit Interesse an Hernández - Wechsel unwahrscheinlich

Wie das italienische Portal Calciomercato berichtet, hat Manchester City ein Auge auf Hernández geworfen. Auch Paris Saint-Germain gilt als Interessent - und das schon seit längerer Zeit.

Für eine große Portion an Nervosität dürfte diese Meldung in Mailand jedoch nicht sorgen. Zum einen ist es nicht neu, dass der Verteidiger für diverse andere Vereine interessant ist. Dafür sind seine Leistungen schlichtweg zu gut und sein Spielerprofil zu interessant. Zum anderen hat Hernández selbst erklärt, einen Wechsel nicht in Betracht ziehen zu wollen.

Auch wenn sein Berater offenbar den Kontakt zu City und PSG aufrecht erhält, scheint erst einmal alles darauf hinauszulaufen, dass er an seinem bis 2026 gültigen Vertrag festhalten wird. Das muss zwar keine vollständige Erfüllung dieses Vertrages bedeuten, doch ein Wechsel im Winter ist ausgeschlossen und auch ein Wechsel im Sommer sehr unrealistisch.


WM-Crunchtime & DFB-Umbruch: Tobias Escher analysiert mit 90min


Alles zu Milan bei 90min:

facebooktwitterreddit