90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

PSG: Kylian Mbappé verpasst Champions-League-Kracher

Kylian Mbappe, Loic Perrin
Der Moment des Fouls an Mbappé | Jean Catuffe/Getty Images

Im Finale des französischen Pokals wurde Kylian Mbappé rüde gefoult und musste verletzt den Platz verpassen. Die Befürchtungen haben sich nun bestätigt: Er wird Paris Saint-Germain im Duell mit Atalanta Bergamo definitiv fehlen.

St. Etiennes Kapitän Loïc Perrin sah im Finale des Coupe de France gegen Paris Saint-Germain bereits in der 30. Spielminute die Rote Karte nach Videostudium des Schiedsrichters. Zuvor hatte Perrin den gegnerischen Angreifer Kylian Mbappé rüde von den Beinen geholt.

Mbappé musste verletzt ausgewechselt werden und wird Paris länger fehlen - ob er überhaupt noch einmal eingreifen kann, ist fraglich.

Drei Wochen Pause - das Aus für die Champions League droht

Wie PSG nun bekannt gab, ergab eine Untersuchung, dass Mbappé sich eine Knöchelstauchung inklusive Außenbandverletzung am rechten Fuß zugezogen hat. Demnach wird er in den nächsten drei Wochen nicht zur Verfügung stehen.

Paris triff aber schon am 12. August auf das formstarke Team von Atalanta Bergamo, wenn es um den Einzug in das Halbfinale der Königsklasse geht. Die Partie wird Mbappé aller Voraussicht nach nun verpassen. Ein mögliches Halbfinale mit PSG-Beteiligung am 18. August oder das Endspiel am 23. August könnten ebenso sehr knapp werden, um einen fitten Mbappé zur Verfügung zu haben.