90min
EM 2020

Pressestimmen zu Italiens EM-Sieg über England: "Eine weitere Schmach"

Yannik Möller
Italien ist Sieger der Europameisterschaft 2020
Italien ist Sieger der Europameisterschaft 2020 / Robbie Jay Barratt - AMA/Getty Images
facebooktwitterreddit

Spannender hätte das Finale der Europameisterschaft nicht sein können: Italien besiegt England erst im Elfmeterschießen, nachdem einige Schützen nicht verwandeln konnten. Während die einen feiern, jubeln und ihren Weg an die Spitze bewundern, dauert der ewige Schmerz bei den Three Lions weiter an.


Pressestimmen zu Italiens EM-Sieg und Englands Schmach

Stimmen aus Italien

Gazetta dello Sport: "Italien wird verrückt: Wir sind Europameister!" - "Der Triumph gelang im Elfmeterschießen dank einer weiteren Glanzleistung von Gigio Donnarumma" - "Die Three Lions wurden gezähmt, wir haben sie in Welpen verwandelt; und Mancini hat es geschafft, all das zu tun, während er Spaß hatte und die Fans einen ganzen Monat lang unterhielt" - "Wir haben als Protagonisten gewonnen und nicht als Opportunisten, wie uns oft vorgeworfen wurde"

La Repubblica: "It's coming Rome!" - "Wir sind Europa" - "Die Kaltschnäuzigkeit von Mancini, das Können von Donnarumma" - "Der Trainer hat die richtigen Änderungen vorgenommen und die Mannschaft immer besser gemacht, aber den wirklichen Unterschied brachte der Torwart"

Corriere dello Sport: "Italien bezwingt England im Elfmeterschießen und gewinnt die Europameisterschaft!" - "Der Cup kommt nach Italien. Wir warten mit offenen Armen darauf. Ein Märchen, der gewonnene Europapokal nach dem von 1968. Eine verrückte Fahrt, vom Scheitern in der WM-Qualifikation, dem Tiefpunkt, bis zum Triumph in Wembley. Nach Spanien und Belgien beugte sich auch England diesem Italien"

La Stampa: "Italien schreibt Geschichte - wir sind Europameister" - "Wie süß ist die Nacht in London für die Farben der Azzurri, die nach der Demütigung, die sie 2018 mit dem Ausschluss von der Weltmeisterschaft erlitten haben, wieder glänzen können" - "Ein Team, das von Spiel zu Spiel gewachsen ist, wird Europameister, mit dem Geist eines Italiens, das verloren war, nach anderthalb Jahren schrecklicher Ereignisse"

Italien
Angespannt mussten die Italiener auf das finale Siegtor warten / Claudio Villa/Getty Images

Stimmen aus England

The Guardian: "Italien zerstört Englands Träume durch den EM-Sieg im Elfmeterschießen" - "Für Gareth Southgate musste es das Elfmeterschießen werden" - "Schlussendlich sollte es für England eine weitere Schmach werden, denn - und so war es - man hielt den Schlüssel zum Ruhm in der eigenen Hand" - "Für England ist es eine Geschichte voller Bedauern. Und trotz des Fortschritts bis dahin, dem 'feel good'-Faktor und das Sammeln einer ganzen Nation hinter einem Team, kam es am Abend nur auf das Ergebnis an"

The Telegraph: "England scheitert im Finale an Italien, da die drei jungen Einwechselspieler von Southgate ihre Elfmeter verschießen" - "Der Fußball war fast zu Hause. Mit noch 23 Minuten zu spielen, war er fast zu Hause. Im Elfmeterschießen, als Jordan Pickford den Schuss von Belotti hielt, war er fast zu Hause. Und dann war er weg. Er wurde weggenommen" - "Niemand sollte Italien den Sieg missgönnen, und doch war es ein sehr harter Schlag für England, ausgehend von ihrem Lauf im Turnier"

BBC: "England erleidet Elfmeter-Qualen im Euro-Finale gegen Italien" - "Englands Hoffnungen auf eine Versöhnung nach einem 55 Jahre langen Warten endete in bekannten Qualen, durch das verlorene Elfmeterschießen gegen das sich als EM-Sieger krönende Italien" - "Englands Schmerzen werden weitergehen, doch in den ersten 30 Minuten dieses Endspiels sah es so aus, als wäre dieser Moment, auf den das Land mehr als 20.000 Tage wartet, endlich gekommen"

The Sun: "Es ging nach Rom: Mutige Three Lions verlieren das Euro-Finale erneut im Herzschmerz-Elfmeterschießen" - "Nach 55 Jahren Schmerzen war es der härteste Schlag, aber auch das heroischste Scheitern überhaupt" - "Es war besonders schmerzhaft, weil sich das Team von Gareth Southgate in der ersten Hälfte voller kontrollierter Aggression zeigte. [...] Ganz besonders, weil sie nach zwei Minuten in Führung gingen, und später auch im Elfmeterschießen"

Gareth Southgate, Jadon Sancho
Auf Seiten Englands musste anschließend viel getröstet werden / Laurence Griffiths/Getty Images

Weitere Pressestimmen

Zeit: "Natürlich im Elfmeterschießen" - "Eigentlich wollte England ein Trauma besiegen. Doch es scheiterte wieder einmal am Elfmeterschießen. Wie vor 25 Jahren hat daran auch Gareth Southgate einen Anteil" - "Kitschig, wie der Fußball sein kann, hatte Southgate genau 25 Jahre später an selber Stelle die Gelegenheit, seine Missetat wiedergutzumachen. Nur: Er schoss wieder vorbei. Nicht wörtlich, Trainer dürfen beim Elfmeterschießen nur zuschauen. Seine Entscheidungen rund um den Showdown aber können doch als recht seltsam gesehen werden"

kicker: "Italien ist Europameister - Englands neues Elfmeterschießen-Trauma" - "Drei Engländer vergeben vom Punkt - Italien besteigt den Thron" - Am Sonntagabend bezwang die Squadra Azzurra die Auswahl Englands mit 3:2 i.E. und setzte sich die Krone auf. Dabei begann das Spiel äußerst ungünstig für Italien"

Marca: "Italien ist erwacht. Die Akkorde der Nationalhymne Italiens wurden gestern Abend in Wembley lebendig. Die Azzurra war der Star, der England im Elfmeterschießen in der Kathedrale des Fußballs besiegte und damit die zweite Europameisterschaft in seiner Geschichte gewann"

Le Parisien: "Italien, eine Krönung am Ende der Nacht" - "Italien hat seinen eigenen Fluch beendet und gleichzeitig den von England, den ewigen Verlierern im internationalen Fußball, verlängert. Gegen England und ihre permanent angeschlagene Fußball-DNA mussten sie nur warten, entweder auf das Spiel, die Verlängerung oder das Elfmeterschießen"

facebooktwitterreddit