Champions League

"Der Ruhm von Real ist unendlich": Die Pressestimmen zum Champions League-Finale

Daniel Holfelder
Real Madrid ist Champions League-Sieger 2022
Real Madrid ist Champions League-Sieger 2022 / ANP/GettyImages
facebooktwitterreddit

Real Madrid ist Champions League-Sieger 2022! Die Königlichen bezwingen den FC Liverpool knapp mit 1:0 und setzen sich zum 14. Mal in ihrer Vereinsgeschichte Europas Krone auf. Die Reds waren zwar die überlegene Mannschaft, scheiterten aber immer wieder an einem glänzend aufgelegten Thibaut Courtois. In der Presse wird der belgische Schlussmann unisono gefeiert.


Die Pressestimmen aus Deutschland

Kicker: "Courtois brilliert, Vinicius Junior trifft: Real Madrid ist Champions-League-Sieger. Real Madrid hat das Finale der Champions League gegen den FC Liverpool mit 1:0 gewonnen. In der unterhaltsamen Partie machte neben Vinicius Junior vor allem einer den Unterschied: Thibaut Courtois."

Bild: "Klopps fieseste Pleite. Titel-Traum geplatzt! Jürgen Klopp (54) verliert mit Liverpool das Champions-League-Finale in Paris unglücklich mit 0:1. Real-Star Vinicius Junior (21) macht die Königlichen mit seinem Treffer zu den Königen Europas! Carlo Ancelotti (62) ist der erste Trainer der Geschichte, der viermal die Champions League gewinnt. Toni Kroos (32) triumphiert sogar schon zum insgesamt fünften Mal –einmalig für einen deutschen Fußballer! Und daran ist vor allem EINER Schuld: Real-Torwart Thibaut Courtois (30)!"

Sport1: "Eiskaltes Real triumphiert über Klopp - gefährliches Chaos bei Fan-Einlass.
Real Madrid hat im verspäteten Champions-League-Finale von Paris den europäischen Fußball-Thron erobert. Erst Fan-Chaos, dann königlicher Triumph: Rekordsieger Real Madrid hat im verspäteten Champions-League-Finale von Paris den europäischen Fußball-Thron erobert und Jürgen Klopp den Henkelpott verwehrt. Vinicius Junior (59.) und der sagenhaft starke Torhüter Thibaut Courtois führten Real beim 1:0 (0:0) gegen den FC Liverpool zum insgesamt 14. Sieg im wichtigsten Europapokal. Titelsammler Toni Kroos schloss mit seiner Nummer fünf zu Cristiano Ronaldo auf."

Welt: "Ein Torschuss reicht Real Madrid zum Finalsieg gegen Liverpool. Real Madrid hat die Champions League gewonnen. Die Spanier besiegen den FC Liverpool in einem dramatischen Finale, für Toni Kroos ist es der fünfte Triumph in der Königsklasse. Liverpools Trainer Jürgen Klopp erlebt eine herbe Enttäuschung. Der spanische Meister feierte auch dank des überragenden Torhüters Thibaut Courtois den 14. Titel im wichtigsten Fußball-Clubwettbewerb."

Eurosport: "Real Madrid schlägt den FC Liverpool im Finale und gewinnt die Champions League - Klopps Triple-Traum geplatzt. Real Madrid hat zum 14. Mal die Champions League gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti setzte sich im Finale in Paris mit 1:0 gegen den FC Liverpool um Teammanager Jürgen Klopp durch. Das goldene Tor schoss Vinícius Júnior in der 59. Minute. Liverpool verpasste es dagegen, nach dem englischen Ligapokal und dem FA Cup, den dritten Titel in dieser Saison einzufahren."

Sportschau: "Abgezocktes Real Madrid krönt sich gegen Liverpool zum CL-Sieger. Achtes Finale, achter Titel: Real Madrid ist den Weg zu Ende gegangen und hat sich mit einer abgebrühten Leistung gegen den FC Liverpool den nächsten Champions-League-Titel geholt."

Pressestimmen aus England

Guardian: "Für Liverpool war es ein Spiel zu viel. Die Nummer 63 in einer Saison, in der sie jedes Spiel bestritten hatten, sollte ihnen den krönenden Abschluss bringen. Es hat nicht sollen sein. An einem Abend, an dem sich der Anpfiff wegen der Probleme der Liverpool-Fans vor dem Stadion um 36 Minuten verzögerte, gab ihr Team alles, um Reals geheimnisvollen Mythos zu brechen, wonach der spanische Meister Endspiele nicht verliert. Die harte Wahrheit ist, dass nicht genügend Liverpooler Spieler ihr bestes Niveau erreichten."

Sun: "Stade de Farce. Fan-Chaos beim Champions-League-Finale, Tränengas gegen friedliche Fans."

The Times: "Courtois und Vinicius verwehren Liverpool den Sieg in Paris. Es ist ihre Trophäe, es ist ihr Wettbewerb und alle anderen sind in der Champions League nur die Jäger. So sieht es aus: Real Madrid und Carlo Ancelotti sind wieder die Herrscher Europas."

Mirror: "Real Madrid bricht Liverpool das Herz und gewinnt zum 14. Mal die europäische Krone."

90min UK: "Real Madrid hat nach dem 1:0-Sieg gegen Liverpool zum 14. Mal die Champions League gewonnen. Vinicius Junior erzielte knapp 15 Minuten nach der Pause das einzige Tor des Spiels, als er einen Flankenball von Fede Valverde an Alisson vorbei ins Tor schoss. Es war die Krönung einer großartigen Leistung von Real, vor allem in der Defensive, wo die Mannschaft von Carlo Ancelotti lange Zeit großem Druck standhalten musste, bevor sie ihre Chancen nutzte."

Pressestimmen aus Spanien

Marca: "Ici c'est Madrid. Nach einem denkwürdigen Finale gegen Liverpool und einem emotionalen Weg gegen PSG, Chelsea und City, der schon Teil der Club-, Fußball- und Sportgeschichte ist, reckt Real Madrid seinen 14. Europapokal in den Himmel über Paris.
Carlo Ancelotti und Karim Benzema waren die großes Architekten eines Siegs, an den niemand geglaubt hat und der gefeiert wurde wie keiner zuvor. Endloser Ruhm für das weiße Team, das die Champions League auf die brillanteste Art und Weise gewonnen hat."

El País: "Der Ruhm von Real Madrid ist unendlich. Die Weißen erreichen ihren 14. Europapokal mit einem kolossalen Courtois und einem Tor von Vinicius, das gegen ein verdienstvolles Liverpool reicht."

Sport: "Der 14. ist da: Real Madrid bewahrt seinen Champions League-Nimbus. Die Madrilenen gewannen ihren 14. Titel und verdoppelten die Anzahl der Titel, die Milan, der Zweitplatzierte, gewonnen hat. Los Blancos sind nun seit acht Endspielen in Folge ohne Niederlage im wichtigsten kontinentalen Wettbewerb."

El Mundo: "Real Madrid bezeugt in Paris zum 14. Mal seine unsterbliche Liebe zum Europapokal. Vinicius' Treffer in der 60. Minute und die Paraden von Saint-Denis-Held Courtois verhalfen ihnen zum Sieg gegen Liverpool."

90min España: "Nach einem 1:0-Sieg durch ein Tor von Vinicius und einen überragenden Courtois ist Real Madrid Champions League-Sieger. Real Madrid hat es wieder geschafft. Wenn Los Blancos die Champions-League-Hymne hören, sind sie wie verwandelt, egal, gegen wen sie antreten. Heute waren die Blancos dem Druck des FC Liverpool eigentlich nicht gewachsen, hatten aber Courtois, der mit seiner enormen Fähigkeit, unmögliche Bälle zu klären, Real Madrid im Finale hielt."

Internationale Pressestimmen

La Gazzetta dello Sport (Italien): "Carletto der Große. Keiner wie Ancelotti: Vierter Champions-League-Sieg. Die Reds im Angriff, aber die Defensiv-Taktik gewinnt und Courtois hält alles."

L'Équipe (Frankreich): "Unsterblich. Real gewinnt im Finale gegen Liverpool seine 14. Champions League. Die Organisation im Stade de France wurde zum Fiasko. Die Massenpanik durch Fans ohne Ticket verzögerte den Zugang zum Stadion und den Anpfiff und stellte die außergewöhnlichen Sicherheitsvorkehrungen infrage."

Blick (Schweiz): "Epische, königliche Nacht in Paris. Der Henkelpott geht zum 14. Mal nach Madrid. Warum? Weil Real in Courtois einen überragenden Goalie hat, eiskalt einnetzt und solidarisch verteidigt. Liverpool leckt die Wunden. Die schlimmsten Szenen gibt's vor dem Spiel."


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alle News zur Champions League bei 90min:

Alle News zur Champions League
Alle News zum FC Liverpool
Alle News zu Real Madrid

facebooktwitterreddit