90min
premier league

Vereinsloser Jack Wilshere sorgt sich um seine Zukunft - und bekommt Angebot aus der dritten englischen Liga

Christian Gaul
Jack Wilshire hadert mit seiner Situation
Jack Wilshire hadert mit seiner Situation / Clive Rose/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der ehemalige englische Nationalspieler Jack Wilshere bekundete öffentlich seinen Unmut über seine berufliche Situation. Prompt bekam er ein Angebot aus der dritten englischen Liga.


In jungen Jahren galt Jack Wilshere als der kommende englische Superstar. Der Mittelfeld-Dirigent vereinte früh so unglaublich viele gute Anlagen, dass eine erfolgreiche Karriere in Stein gemeißelt schien.

Sein Ausbildungsklub, der FC Arsenal, hatte ein echtes Juwel in seinen Reihen. Doch schon frühzeitig zog sich Wilshere immer wieder schwerste Verletzungen zu, Operationen am Knöchel und am Knie kosteten ihn mehrere Jahre seiner Entwicklung.

Wilshere kam zwar dennoch auf fast 200 Partien für die Gunners und lief auch in 34 Spielen für die englische Nationalmannschaft auf. Doch spätestens als er im Sommer 2018 ablösefrei in Richtung West Ham United weiterzog, war der Traum vom Weltstar geplatzt.

"Ehrlich gesagt hätte ich nie gehen sollen. Das ist nichts gegen West Ham – es hätte jeder Verein sein können – aber ich hätte Arsenal nicht verlassen sollen", resümierte Wilshere nun gegenüber The Athletic seine Entscheidung (via transfermarkt.de).

Er sah in London keine Perspektive mehr und wollte auf Einsätze kommen. Doch mittlerweile muss man konstatieren, dass diese Entscheidung eher suboptimal war.

Wilshere vereinslos - Drittligist Wigan Athletic zeigt Interesse

Nach nur zwei Jahren war sein Engagement bei den Hammers beendet. In der Folge war Wilshere mehrere Monate vereinslos, bevor er in der abgelaufenen Rückrunde der Championship 14 Spiele für Bournemouth machte - nur um seit diesem Sommer wieder auf der Suche nach einem Klub zu sein.

"Wenn ich ehrlich bin, hätte ich nie gedacht, dass ich einmal in dieser Lage sein würde. Heute bin ich auf einer Leichtathletikbahn herumgelaufen und konnte mir kaum vorstellen, dass ich zu diesem Zeitpunkt meiner Karriere hier sein würde. Alle sagten immer zu mir: Mit 28, 29 Jahren bist du auf dem Höhepunkt deiner Karriere angelangt. Und ich dachte wirklich, das würde ich. Ich dachte, ich würde immer noch für England spielen, dass ich bei einem Spitzenverein sein würde", gab sich Wilshere nachdenklich.

Denn bei alldem muss man bedenken, dass das ehemalige Toptalent erst 29 Jahre alt ist. "Ich würde sagen, dass ich immer noch diesen Hunger in mir habe, irgendwo tief in mir, dass ich einfach nur Fußball spielen will. Ich möchte nicht, dass die Leute denken: Oh, sieh mal, der arme Jack, er hat keinen Verein, aber er hat eine Menge Geld mit dem Fußball verdient, er kann zu Hause bei seinen Kindern bleiben", zeigte sich Wilshere kämpferisch.

Auch der Gedanke an einen Wechsel ins Ausland kam dem Linksfuß, doch unlängst gab es ein Angebot eines englischen Klubs - allerdings aus der dritten Liga.

Denn der Vorsitzende von Wigan Athletic, Talal Al Hammad, bekam mit, dass Wilshere derzeit händeringend auf Angebote wartet. Sogleich verfasste er einen Tweet, um den großen Namen in die englische League One zu locken.

Ohne den Latics respektlos gegenüberzutreten, aber der erträumte Spitzenklub wäre das nicht. Doch betrachtet man Wilsheres scheinbar aussichtslose Lage, dann ist ein Engagement bei Wigan in jedem Fall einer weiteren vereinslosen Zeit vorzuziehen.

facebooktwitterreddit