Werder Bremen

Positiver Corona-Test: Werder muss vorerst auf Friedl verzichten

Tal Lior
Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Marco Friedl steht dem SV Werder in nächster Zeit nicht zur Verfügung. Nach Angaben des Vereins wurde der Österreicher während seines Heimatbesuchs positiv auf das Coronavirus getestet, weshalb er sich ab sofort in der Quarantäne befindet.


"Marco hatte an den freien Tagen an sich selbst Symptome festgestellt und hat daraufhin einen Test gemacht, der trotz vollständiger Impfung positiv ausgefallen ist", sagte Mannschaftsarzt Dr. Daniel Hellermann der Vereinsseite. "Er hat uns sofort informiert, anschließend haben wir gemeinsam mit den Gesundheitsämtern in Bremen und in seiner österreichischen Heimat die nötigen Schritte eingeleitet."

Das nächste Pflichtspiel in der 2. Bundesliga gegen den FC Schalke 04 wird der Verteidiger somit verpassen. Friedl hat sich zuletzt nach seiner Degradierung wegen seines Trainingsstreiks wieder in die erste Elf gespielt und in dieser Saison insgesamt zehn Spiele in der Startelf bestritten. Durch seinen Ausfall könnte wieder Abwehrchef Ömer Toprak in die Mannschaft rücken.

facebooktwitterreddit