FC Barcelona

Antwort durch die Medien: Deshalb wurde Pjanic von Koeman bei Barça nicht berücksichtigt

Tal Lior
Quality Sport Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Beim FC Barcelona herrscht nach den gestrigen Aussagen von Miralem Pjanic über Cheftrainer Ronald Koeman ein wenig Unruhe. Nun versuchen die Vereinsverantwortlichen mithilfe des vereinsnahen Mediums Mundo Deportivo das Feuer zu löschen.


Der katalanischen Zeitung zufolge hatte Koeman nie ein Problem mit den fußballerischen Qualitäten von Pjanic, sondern mit seinem Spielstil. Der Niederländer präferiert demnach hoch verteidigende Mittelfeldspieler, sodass Pjanic als tiefstehender Sechser für ihn keine interessante Option in der Startelf war.

Wieso hat Koeman dem Bosnier dies aber nicht kommuniziert? Denn genau das war der Kritikpunkt des 31-Jährigen: Fehlende Antworten, keine Erklärungen zu seiner Nicht-Berücksichtigung und Respektlosigkeit. Scheinbar hat Koeman geglaubt, dass Pjanic sich diese defensive Verhaltensweise nach vielen Jahren im italienischen Fußball zu sehr angeeignet hat, um überhaupt den Versuch einer Änderung zu unternehmen.

Man sieht also, dass Pjanic mit seiner Kritik Recht behält. All diese Details wurden ihm nie kommuniziert, obwohl das sein einziger Wunsch war. Nach der Länderspielpause wird Koeman wahrscheinlich ebenfalls zu dieser Thematik persönlich Rede und Antwort stehen müssen.

facebooktwitterreddit