90min
Transfer

Topklubs melden Interesse an Wolves-Star Neto an

Jan Kupitz
Pedro Neto könnte die Wolves verlassen
Pedro Neto könnte die Wolves verlassen / Matthew Ashton - AMA/Getty Images
facebooktwitterreddit

Exklusiv - Die Wolverhampton Wanderers wägen derzeit ab, ob sie ihren Starstürmer Pedro Neto verkaufen sollen. Eine Reihe von Topklubs aus ganz Europa hat bereits nach seiner Verfügbarkeit gefragt.


Neto ist einer der großen Namen der Wolves, die der Verein eigentlich halten will. Mit Rui Patricio (wechselt zur AS Rom) verlor Wolverhampton in diesem Sommer bereits einen Leistungsträger, dazu drängen auch Ruben Neves und Adama Traore auf einen Wechsel drängen.

Der portugiesische Nationalspieler hat seit seiner Ankunft im Jahr 2019 eine grandiose Entwicklung im Molineux genommen und sich als einer der vielversprechendsten Flügelspieler der Premier League etabliert.

90min kann enthüllen, dass die Wolves in letzter Zeit mit Anfragen für Neto förmlich überschwemmt worden sind. Liverpool, Juventus und die Spurs sind unter den Klubs, die Interesse am Portugiesen angemeldet haben.

Die Eigentümer des Klubs sind tendenziell offen dafür, einen ihrer Stars gehen zu lassen - allerdings müsste für Neto schon ein riesiges Angebot eintreffen, damit sie dem 21-Jährigen die Wechselfreigabe erteilen.

Francisco Trincao
Francisco Trincao ist im Sommer zu den Wolves gewechselt / Malcolm Couzens/Getty Images

Hinzu kommt, dass Neto seine Finger bei der leihweisen Verpflichtung von Francisco Trincao (FC Barcelona) im Spiel hatte und ihm den Wechsel ins Molineux empfahl. Das Duo ist gut befreundet und diejenigen, die Neto nahe stehen, glauben, dass er schon allein wegen seiner Mithilfe bei Trincaos Transfer keinen Wechsel anstreben wird.

Wolves vor Umbruch im Sommer

Die Wolves stehen vor einem Umbruch: Bruno Lage ersetzt Nuno Espirito Santo als Cheftrainer. Der Verein hat neben Trincao bereits den kolumbianischen Verteidiger Yerson Mosquera und Torhüter Jose Sa verpflichtet, zudem wurde Rayan Ait-Nouri nach seiner Leihe fest gekauft. Stürmerstar Raul Jimenez ist nach seinem Schädelbruch gegen Arsenal im November 2020 in die Saisonvorbereitung zurückgekehrt.

Wie bereits erwähnt, sind Neves und Traore zwei große Namen, die Molineux in diesem Sommer verlassen könnten - Leeds soll an letzterem interessiert sein. The Whites hatten bereits im Januar ein Leihgeschäft für Traore diskutiert, aber man konnte sich nicht einigen.

Neves zieht derweil das Interesse von Manchester United und Arsenal auf sich.

facebooktwitterreddit