Paul Pogba

Noch keine Entscheidung gefallen: Offener Vierkampf um Paul Pogba

Simon Zimmermann
Paul Pogbas Zukunft ist weiter offen
Paul Pogbas Zukunft ist weiter offen / MARCO BERTORELLO/GettyImages
facebooktwitterreddit

Paul Pogba hat die Entscheidung über seine sportliche Zukunft noch nicht getroffen. Wie 90min erfahren hat, ist sich der Franzose noch nicht sicher, ob er seinen Vertrag bei Manchester United verlängern oder sich einem neuen Klub anschließen möchte. Es zeichnet sich ein Vierkampf ab.


Der Vertrag des 28-Jährigen läuft im Sommer aus. Stand jetzt ist der Weltmeister von 2018 ablösefrei zu haben. Eilig bei der Entscheidung, ob er verlängert oder wechselt, hat es Pogba nicht. Es zeichnet sich aber immer deutlicher ein Vierkampf um seine Dienste ab.

Real Madrid, PSG und Juve mit Interesse

Man United ist nach wie vor an einem neuen Vertrag mit Pogba interessiert, aber Real Madrid und PSG werden als Favoriten gehandelt. Auch sein ehemaliger Klub Juventus Turin zeigt weiterhin Interesse.

In diesem Monat gab es Berichte, dass Pogba sich bereits für die Königlichen entschieden habe, doch laut 90min-Infos ist das nicht der Fall. Bislang wurde noch keine finale Entscheidung über seine Zukunft getroffen.

Real-Präsident Florentino Perez soll den Plan verfolgen, mit Pogba, Kylian Mbappé und Eduardo Camavinga drei Franzosen ins Santiago Bernabeu zu holen. Während Camavinga schon da ist, sollen Mbappé und Pogba im kommenden Sommer folgen.

Mit PSG gibt es im Werben aber ernsthafte Konkurrenz. Pogba könnte in seine Heimatstadt zurückkehren und dort vermutlich das höchste Gehalt einstreichen. Aber auch eine Rückkehr zu Juventus bleibt für ihn spannend. Mit Trainer Massimiliano Allegri harmonierte Pogba in seiner Zeit bei der Alten Dame bestens.

Pogba führt mit vier Vereinen Gespräche

Nach 90min-Infos hat Pogba mit allen vier Vereinen bereits Gespräche geführt. Ein Verbleib in Manchester ist und bleibt eine ernsthafte Option für ihn. Gut möglich, dass dieser maßgeblich von der Trainerfrage bei den Red Devils abhängt. Nach dem Aus von Ole Gunnar Solskjaer fungiert Ralf Rangnick bis Saisonende als Interimscoach. Dann soll ein neuer Trainer übernehmen.

Pogba selbst hat sich zuletzt einzig darauf konzentriert, wieder voll fit zu werden, nachdem er seit Anfang November mit einer Oberschenkelverletzung pausieren musste. Er ist nun wieder im Training und soll am 4. Februar im FA-Cup-Spiel der vierten Runde gegen Middlesbrough wieder zum Einsatz kommen.

Mit einer Entscheidung über seine sportliche Zukunft ist erst in den kommenden Monaten zu rechnen. Spannend bleibt es auf jeden Fall!


Alles zu Manchester United bei 90min

facebooktwitterreddit