90min
premier league

Patrick Vieira wird Manager bei Crystal Palace

Tal Lior
John Berry/Getty Images
facebooktwitterreddit

Patrick Vieira hat nach seinem Aus bei OGC Nizza einen neuen Klub gefunden. Der 45-jährige Franzose wird für die kommende Saison das Manager-Amt beim Londoner Premier-League-Klub Crystal Palace übernehmen.


Vieira ersetzt den 73-jährigen Roy Hodgson, der nach vier Jahren mit dem Ablauf seines Vertrag seinen Jugendklub verlassen musste. Vieira arbeitete zuvor zweieinhalb Jahre jeweils in Nizza und bei New York City FC, nachdem er bei Manchester City Erfahungen als Co-Trainer sammelte. Als Spieler machte er sich vor allem im Dress des FC Arsenal weltweit einen Namen.

"Es ist ein Projekt, das mich wirklich reizt, nachdem ich viel mit dem Vorsitzenden und dem Sportlichen Leiter über ihre Ambitionen und Pläne für den gesamten Verein, einschließlich der Akademie, gesprochen habe. Der Verein hat nach vielen Jahren in der Premier League ein fantastisches Fundament, und ich hoffe, dass wir uns weiter verbessern und den Verein weiter voranbringen können", sagte Vieira über seine neue Aufgabe. Sein Vertrag läuft bis Sommer 2024.

Der Verein wollte ursprünglich eigentlich Lucien Favre den Job geben. Es gab jedoch Unstimmigkeiten bei der Kaderplanung, weshalb der Schweizer letztendlich Crystal Palace eine Absage erteilte.

facebooktwitterreddit