Marmoush mit happigen Gehaltsforderungen

Jan Kupitz
Omar Marmoush
Omar Marmoush / Marvin Ibo Guengoer - GES Sportfoto/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der VfL Wolfsburg will den auslaufenden Vertrag von Omar Marmoush eigentlich gerne verlängern. Die Forderungen des Stürmers haben es aber in sich.


Vor rund zwei Wochen war bekannt geworden, dass Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach ein Auge auf Omar Marmous geworfen haben. Der Ägypter spielte beim VfL Wolfsburg nicht nur eine ganz passable Halbserie, sondern wäre aufgrund seines auslaufenden Arbeitspapiers im Sommer auch noch ablösefrei zu haben.

Wie der kicker berichtet, ist eine Verlängerung beim VfL "in weiter Ferne". Zwar wurden die Gespräche über einen Verbleib aufgenommen, doch die Vorstellungen beider Parteien scheinen zu unterschiedlich. So meldet das Fachblatt, dass Marmoush bei einer Verlängerung ein Jahresgehalt von vier Millionen Euro fordert! Dadurch würde der 23-Jährige in der Autostadt zu den Top-Verdienern aufsteigen.

Als wäre das nicht genug, soll obendrauf auch noch ein Handgeld von sechs Millionen Euro kommen, das zwischen ihm und seiner Berateragentur aufgeteilt würde.

Auch wenn seine Leistungen recht ansprechend sein mögen: Angesichts von nur zwei Toren in 15 Bundesligaspielen scheint die Forderung doch recht hoch zu sein - kaum vorstellbar, dass er solche Summen in Dortmund oder Mönchengladbach bekommen würde.

Allein in der Premier League, wo der FC Brentford Interesse angemeldet haben soll, scheinen solche Bezüge eher machbar zu sein.


Drama, Baby! Analyse zu den WM-Viertelfinals mit Tobias Escher


Alles zu Wolfsburg bei 90min:

facebooktwitterreddit