Transfer

Marseille kauft Guendouzi vom FC Arsenal - OM-Coach Sampaoli geht

Simon Zimmermann
Matteo Guendouzi wechselt fest nach Marseille
Matteo Guendouzi wechselt fest nach Marseille / Eurasia Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Matteo Guendouzi hat den FC Arsenal endgültig verlassen. Die ehemalige Hertha-Leihgabe bleibt fest bei Olympique Marseille. OM zieht die vereinbarte Kaufoption und zahlt für den 23-Jährigen eine Ablöse in Höhe von elf Millionen Euro an die Gunners.


In der Saison 20/21 zeigte Guendouzi noch meist durchwachsene Leistungen als Leih-Spieler für die Hertha. Im Jahr darauf lief es für den zentralen Mittelfeldspieler in der Heimat schon besser. Für Marseille gehörte er zum absoluten Stammpersonal und bestritt alle 38 Ligue-1-Partien. Damit brachte sich Guendouzi auch wieder in den Fokus der französischen Nationalmannschaft.

Sechs Mal lief er seit November 2021 für den amtierenden Weltmeister auf. Eine Zukunft bei Arsenal hat Guendouzi dennoch nicht. Vielmehr wird der 23-Jährige bei OM bleiben. Der französische Vize-Meister zieht die Kaufoption und zahlt elf Millionen Euro an die Gunners.

OM-Coach Jorge Sampaoli geht

Wer ab der kommenden Saison Trainer von Guendouzi sein wird, ist noch offen. Marseille hat sich am Freitag von Chefcoach Jorge Sampaoli getrennt.

Laut L'Equipe könnte der Spanier Marcelino sein Nachfolger werden. Der 56-Jährige ist derzeit vereinslos und war bislang ausschließlich in der Heimat tätig. Zuletzt für Athletic Bilbao.

facebooktwitterreddit