Oliver Mintzlaff stellt klar: Rummenigge mit Interesse an Upamecano

Christopher Kleis
Oliver Mintzlaff von RB Leipzig.
Oliver Mintzlaff von RB Leipzig. / RONNY HARTMANN/Getty Images
facebooktwitterreddit

RB Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff wurde im Sky-Interview nach dem gewonnen Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen zur aktuellen Situation um Dayot Upamecano ausgefragt. Er bestätigte, ein Telefonat mit Karl-Heinz Rummenigge gehabt zu haben, indem der Bayern-Boss das Interesse am Innenverteidiger bekannt gab. Ganz kronkret wollte er dann aber doch nicht werden.

Er gab zu, dass die beiden Club-Chefs miteinander gesprochen haben. Allerdings sei dabei noch nichts in Richtung irgendwelcher Ablösesummen besprochen worden. Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München habe lediglich sein Interesse bekundet und zugegeben, dass man sich mit dem Spieler beschäftige.

Grund für die Nachfrage war ein Besuch von Volker Struth, dem Berater Upamecanos, in der Geschäftsstelle des FC Bayern München. Dabei soll es auch um einen möglichen Transfer des Leipziger Spielers gegangen sein. Struth vertritt auch Niklas Süle beim Rekordmeister. Oliver Mintzlaff schloss auch die Option nicht aus, dass es in dem Gespräch um den Bayern-Verteidiger gegangen sein könnte.

facebooktwitterreddit