Offiziell: SC Freiburg holt Philipp zurück

  • Stürmer war beim VfL Wolfsburg außen vor
  • Kommt Philipp im Breisgau zurück zur alten Stärke?
Maximilian Philipp ist zurück im Breisgau
Maximilian Philipp ist zurück im Breisgau / Cathrin Mueller/GettyImages
facebooktwitterreddit

Maximilian Philipp kehrt zum SC Freiburg zurück. Der 29-Jährige kommt per Leihe vom VfL Wolfsburg in den Beisgau.

Beim Sport-Club ging der Stern von Maximilian Philipp einst auf. Über die U19 schaffte der Offensiv-Allrounder den Sprung in die Bundesliga und dort zum Shootingstar. 2017 zahlte der BVB 20 Millionen Euro Ablöse, um sich Philipps Dienste zu sichern.

Doch weder bei Schwarz-Gelb, bei Dynamo Moskau, Wolfsburg und zuletzt als Leihgabe in Bremen wurde der ehemalige U21-Nationalspieler so richtig glücklich. Bei den Wölfen stand er nach seiner Rückkehr von Werder auf dem Abstellgleis (Vertrag bis 2025).

Nun geht es für ihn zurück nach Freiburg. Für den SC hat Philipp bislang in 88 Pflichtspielen 18 Tore und 23 Vorlagen erzielt. Weitere sollen folgen. "Als wir mit Milli zusammensaßen, spürten wir die gegenseitige Wertschätzung sofort wieder. Er ist ein toller Mensch und ein sehr ehrgeiziger Sportler. Seine Kreativität, sein technisches Vermögen und sein Abschlussverhalten werden uns sicherlich gut tun", erklärte SCF-Sportdirektor Klemens Hartenbach.

Philipp fügte hinzu: "Es fühlt sich vertraut an. Dieses Gefühl ist für mich eine gute Basis, um dem Sport-Club und der Mannschaft weiterhelfen zu können. Es ist beeindruckend zu sehen, was sich hier in den vergangenen Jahren entwickelt hat und ich bekomme eine Gänsehaut bei dem Gedanken, im Europa-Park Stadion für den SC einlaufen zu können."

Offen ließen die Klubs, ob im Leih-Deal eine Kaufoption enthalten ist. Wie immer nahm Freiburg zu Vertragsinhalten keine Stellung. Es dürfte jedoch ziemlich wahrscheinlich sein, dass im kommenden Sommer für den SC die Möglichkeit einer festen Verpflichtung besteht.


90min-Prognose: Die besten Spieler der Bundesliga-Saison 23/24

manual