90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Offiziell: Gikiewicz verlässt Union Berlin im Sommer!

Rafal Gikiewicz
DeFodi Images/Getty Images

Rafal Gikiewicz muss sich im Sommer einen neuen Verein suchen. Union Berlin gab am Donnerstag bekannt, dass man dem Schlussmann keinen neuen Vertrag mehr anbieten werde - das letzte Angebot hatte Gikiewicz abgelehnt, die Verhandlungen sind somit offiziell gescheitert.

Geschäftsführer Oliver Ruhnert erklärt in der Pressemitteilung: "Rafal Gikiewicz hat in seiner Zeit bei Union außergewöhnliche Spuren hinterlassen und er ist ganz sicher ein Spieler, mit dem wir außergewöhnliche Erlebnisse verbinden und an den wir uns nach dieser Saison noch lange und gerne erinnern werden. Nachdem wir uns in mehreren Verhandlungsrunden jedoch wirtschaftlich nicht einigen konnten, haben wir entschieden, uns auf der Torwartposition neu zu orientieren."

Der 32-jährige Pole war im Sommer 2018 vom SC Freiburg zu den Eisernen gewechselt und schnell zu einem der Publikumslieblinge geworden. In der aktuellen Saison gehört Gikiewicz zu den stärksten Akteuren des Aufsteigers und hat dementsprechend natürlich einige Interessenten auf den Plan gerufen.

Wohin zieht es Gikiewicz?

Stadtrivale Hertha BSC trat in den vergangenen Wochen bereits an Gikiewicz heran - der Torhüter lehnte die Anfrage aus Liebe zu den Eisernen allerdings ab. Auch beim HSV soll die Personalie intern gefallen sein.

"Wenn diese Saison zu Ende ist, werde ich auf zwei ganz besondere Jahre zurückblicken. Wir sind aufgestiegen, haben schon dreißig Punkte in der Bundesliga auf dem Konto und gute Chancen, die Klasse zu halten. Dieses Ziel möchte ich mit Union unbedingt noch erreichen, dann wird es einen neuen Verein meinem Leben geben und für Union einen neuen Torwart", sagte Gikiewicz über seinen bevorstehenden Abschied aus der Hauptstadt.