1. FC Nürnberg

Nürnberg will Schäffler loswerden - notfalls mit Abfindung

Yannik Möller
Manuel Schäffler
Manuel Schäffler / Sebastian Widmann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Trotz Vertragsverlängerung: Der 1. FC Nürnberg wird im Sommer den Abgang von Manuel Schäffler forcieren.


Etwa zweieinhalb Wochen ist es gerade einmal her, dass sich der Vertrag von Manuel Schäffler in Nürnberg verlängert hat. Erreicht wurde dieser Schritt durch seinen 20. Saisoneinsatz, der eine Klausel für ein weiteres Vertragsjahr aktivierte.

Nun ist der Stürmer bis 2023 an den Klub gebunden. Für die meisten Vereine, die eine solche Klausel integriert haben, eine positive Nachricht. Nicht so für den FCN.

Nürnberg unzufrieden mit Schäffler: Sommer-Abgang mit Abfindung?

Wie die Bild berichtet, ist man intern mit dem 33-Jährigen nicht zufrieden. Zusammen mit dem sehr hohen Gehalt von etwa 500.000 Euro, mit welchem er zu den absoluten Spitzenverdienern gehören soll, ist Schäffler für die Verantwortlichen keine gute Personalie.

Daher soll im Sommer versucht werden, ihn abzugeben - trotz der jüngsten Vertragsverlängerung. Dadurch wird diese Unternehmung selbstredend alles andere als einfach.

Das Blatt spekuliert, einen Abschied könnte es womöglich nur in Verbindung mit einer Abfindung geben. Dann würde dem Spieler ein Großteil seines noch ausstehenden Gehalts ausgezahlt werden, damit er an einem vorzeitigen Abschied mitarbeitet.

Reinhold Ranftl, Manuel Schaffler
Schäffler im Einsatz gegen Schalke / Frederic Scheidemann/GettyImages

Das hat Nürnberg auch im letzten Sommer schon so gemacht: Sowohl Fabian Schleusener, als auch Oliver Sorg konnten so abgegeben werden. Beide kassierten etwa 400.000 Euro beziehungsweise 500.000 Euro.

Sorg habe 80 Prozent des Gehalts ausgezahlt bekommen haben. Schleuseners Wechsel wurde ebenfalls mit einer sechsstelligen Summe unterfüttert.

Gut denkbar also, dass die Chefetage das gleiche Vorgehen nun auch bei Schäffler im Sinn hat. So wäre zwar eine deftige Einmalzahlung notwendig, doch würde sie sich schlussendlich wohl als die sinnvollere Variante darstellen.


Alles zum FCN bei 90min:

facebooktwitterreddit