90min
Champions League

Neymar erklärt provokanten Jubel vor Kimmich: "Schicksal"

Jan Kupitz
Neymar jubelt direkt vor Kimmichs Nase
Neymar jubelt direkt vor Kimmichs Nase / Xavier Laine/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die Erleichterung bei Paris Saint-Germain und seinem Superstar Neymar war groß, als der italienische Schiedsrichter Orsato am Dienstagabend den Abpfiff ertönen ließ. PSG schaltete Titelverteidiger Bayern München aus - der Auswärtstorregel sei Dank. Neymar ließ es sich nicht nehmen, den Triumph voll auszukosten und jubelte direkt vor Joshua Kimmich.


Es war ein Bild, das in den sozialen Netzwerken schnell die Runde machte. Neymar stürmte auf seinen Teamkollegen Leandro Paredes zu und feierte mit ihm den Einzug ins Halbfinale. Kimmich, der einen ganz schwachen Abend erwischt hatte, stand direkt daneben und musste sich die Jubelarie aus nächster Nähe anschauen.

Ausgerechnet Kimmich, müsste man sagen. Denn der Bayern-Star war es, der vor dem Rückspiel den Mund reichlich vollgenommen und selbstbewusst das Weiterkommen seiner Münchener angekündigt hatte. "Wir waren die bessere Mannschaft im Hinspiel, aber haben verloren. Weil wir die bessere Mannschaft sind, bin ich davon überzeugt, dass wir weiterkommen", so der bajuwarische Mittelfeldleader.

Neymar dürfte also nicht nur aus Zufall so emotional vor Kimmichs Nase gejubelt haben. Wenngleich er eine böse Absicht dementierte. "Es ist lustig, denn ich habe den Sieg nicht vor Kimmich gefeiert, sondern mit Paredes. Es war mehr mit Leo - nach Abpfiff habe ich mit ihm gefeiert", erklärte der Brasilianer gegenüber TNT Sports Brazil. Demnach war es "Schicksal, dass ich beim Jubel vor Kimmich stand. Er sagte, dass sie ein besseres Team hätten und dass sie gewinnen würden. Er war sich sicher, dass die Bayern ins Halbfinale einziehen würden."

Der PSG-Star weiter: "Du kannst Ballbesitz haben. Du kannst auch die ganze Nacht für eine Frau singen, aber wenn ein Kerl daherkommt und sie dir in fünf Minuten ausspannt, ist das Mädchen am Ende weg."

facebooktwitterreddit