Werder Bremen

Nach Impfpass-Wirbel: Cheftrainer Markus Anfang erklärt seinen Rücktritt

Tal Lior
Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Werder Bremen sorgte am späten Donnerstagabend für ein mediales Erdbeben, als man die Meldung über das Verfahren gegen Markus Anfang wegen einer angeblichen Impfzertifikat-Fälschung veröffentlichte. Nach einem anfänglichen Dementi des Trainers ergreift nun auch der Verein überraschende Konsequenzen.


Nach kicker- und Bild-Infos wurde Anfang mit sofortiger Wirkung entlassen! Sky und Deichstube berichten derweil, dass er eigenständig zurückgetreten ist. Mittlerweile wurde auch durch eine Vereinsmitteilung bestätigt, dass Anfang gemeinsam mit Co-Trainer Florian Jung zurückgetreten ist.

"Ich habe aufgrund der inzwischen extrem belastenden Lage für den Verein, die Mannschaft, meine Familie und auch mich selbst entschieden, dass ich meine Aufgabe als Cheftrainer von Werder Bremen mit sofortiger Wirkung beende", sagte Anfang der Vereinsseite. "Ich habe daher die verantwortlichen Personen um die umgehende Auflösung meines Vertrages gebeten, diesem Wunsch haben sie entsprochen. Ich wünsche Werder heute im Spiel gegen Schalke und für die Zukunft maximalen Erfolg."

Auch Frank Baumann äußerte sich zu dieser Entwicklung: "Markus und Florian übernehmen mit ihrem Schritt Verantwortung und tragen somit dazu bei, die Unruhe, die in den letzten Tagen rund um den Verein und die Mannschaft aufgekommen ist, zu beenden. Wir respektieren ihre Entscheidung und werden uns nun auf die Suche nach einem neuen Cheftrainer machen."

Die Trennung erfolgt kurz vor dem heutigen Spiel in der 2. Bundesliga gegen den FC Schalke 04. Co-Trainer Danjiel Zenkovic wird Anfang bei diesem Spiel kurzfristig ersetzen. Anfang wurde erst im Sommer als Nachfolger von Florian Kohfeldt eingestellt.

facebooktwitterreddit