Transfer

Neuzugang aus Argentinien? VfB Stuttgart an Galoppo interessiert

Dominik Hager
Giuliano Galoppo steht beim VfB auf der Liste
Giuliano Galoppo steht beim VfB auf der Liste / Rodrigo Valle/GettyImages
facebooktwitterreddit

In der vergangenen Saison musste der VfB Stuttgart bis zur letzten Sekunde um den Klassenerhalt zittern. Um eine etwas geruhsame Spielzeit durchleben zu können, soll der Kader aufgebessert werden, was aufgrund der schwierigen finanziellen Situation gar nicht so leicht ist. Das aktuelle Objekt der Begierde soll laut Angaben von Corriere dello Sport Giuliano Galoppo darstellen.


Stand jetzt hat der VfB für die Neuzugänge Josha Vagnoman und Juan José Perea gut sechs Millionen Euro ausgegeben. Damit sind die Personalplanungen aber noch nicht abgeschlossen. Laut Informationen des Corriere dello Sport möchte der VfB auch Giuliano Galoppo vom argentinischen Erstligisten CA Banfield verpflichten.

Galoppo-Verpflichtung finanziell schwer zu realisieren

Der 23-jährige zentrale Mittelfeldspieler soll sich bereits öffentlich dazu geäußert haben, den Schritt nach Europa machen zu wollen. Dort sollen ihn eine ganze Reihe an Klubs auf der Rechnung haben.
Eine Verpflichtung des Argentiniers dürfte aber kostspielig werden, da der Spieler einen Marktwert von sieben Millionen Euro (laut transfermarkt.de) besitzt und noch bis Ende 2023 Vertrag hat.

Solange Sasa Kalajdzic und Borna Sosa beim VfB unter Vertrag stehen, dürfte es mit einem Transfer also schwer werden. Der ganz dringende Bedarf im zentralen Mittelfeld ist auch nicht gegeben, zumal mit Endo und Managala bereits zwei gesetzte und starke Spieler im Kader stehen. Die Tatsache, dass Galoppo in 86 Spielen für CA Banfield immerhin 21 Tore erzielt hat, spricht aber immerhin dafür, dass er auf offensiver auflaufen könnte.


Alles zum VfB bei 90min:

facebooktwitterreddit