Europa League

Nach Europa-League-Sensation gegen Barça: Brutale Attacke auf Ex-Eintracht-Stürmer Fenin

Simon Zimmermann
Martin Fenin erhebt schwere Vorwürfe gegen Barça-Fans
Martin Fenin erhebt schwere Vorwürfe gegen Barça-Fans / THOMAS LOHNES/GettyImages
facebooktwitterreddit

Übles Nachtreten von frustrierten Barça-Anhängern? Nach dem Europa-League-Spiel der Eintracht im Camp Nou wurde Ex-SGE-Stürmer Martin Fenin attackiert. Im Anschluss musste der Tscheche nach eigenen Angaben mit seiner Frau 36 Stunden bei der Polizei ausharren.


Dreieinhalb Jahre stürmte Martin Fenin für die Frankfurter Eintracht. Mittlerweile ist der ehemalige tschechische Nationalspieler (16 Länderspiele) Scout für Drittliga-Spitzenreiter 1. FC Magdeburg.

Am vergangenen Donnerstag war Fenin zusammen mit seiner Frau im Camp Nou, um seinen Ex-Verein gegen Barça anzufeuern. Im Anschluss soll es zu einem tätlichen Übergriff gegen den 35-Jährigen und seine Frau gekommen sein.

Ein Video des Vorfalls postete Fenin selbst auf seinen sozialen Kanälen. Dort ist zu sehen, wie er von hinten angegriffen und auf ihn eingetreten wird, als er bereits auf dem Boden lag. "Nach dem Spiel wurden meine Frau und ich geschlagen", schrieb er dazu.

Doch es kam laut Angaben des Ex-SGE-Torjägers noch schlimmer. Im Anschluss soll er in Polizeigewahrsam genommen und 36 Stunden "ohne Hilfe, ohne Essen, ohne Trinken" festgehalten worden sein.

Das überraschende Ausscheiden gegen die Eintracht hat man offenbar in ganz Barcelona nicht verkraftet. Ein Vorfall, der tatsächlich deutlich schändlicher ist als die Tatsache, dass die SGE-Fans im Stadion in der Überzahl waren - lieber Herr Laporta und liebe Barça-Ultras!


Alles zum FC Barcelona & Eintracht Frankfurt bei 90min:

Alle Barça-News
Alle SGE-News
Alle Europa-League-News

facebooktwitterreddit