90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Nach 30 Jahren: Liverpool ist englischer Meister - erster Premier-League-Titel für die Reds!

Jurgen Klopp
Auf dem Sofa zur Meisterschaft: Jürgen Klopp hat es mit Liverpool über die Ziellinie geschafft | Shaun Botterill/Getty Images

Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben es über die Ziellinie geschafft. Weil "Verfolger" Manchester City am Donnerstagabend beim FC Chelsea mit 2:1 verloren hat, sind die Reds sieben Spieltage vor Saisonende nicht mehr einzuholen. Es ist die erste Meisterschaft nach 30 Jahren und der erste Titel in der Premier-League-Ära!

Quasi auf dem Sofa darf Kloppo mit seinem Team die an der Mersey so lang ersehnte Meisterschaft feiern. Dass es dieses Jahr soweit ist, daran zweifelte niemand mehr, angesichts von 23 Punkten Vorsprung auf den Vorjahresmeister Manchester City. Die Frage war nur noch: wann ist es soweit?

Die Reds legten 19/20 eine XXL-Saison hin. Bislang hat Liverpool nach 31 Spieltagen wahnwitzige 86 Punkte auf dem Konto. Der erste Titel nach 30 Jahren Wartezeit ist also mehr als verdient! Es ist die 19. Meisterschaft in der Klubgeschichte.

Chelsea schlägt Man City dank Willian-Elfmeter

Am Donnerstagabend musste Manchester City sich beim FC Chelsea mit 2:1 geschlagen geben. Die Halbzeitführung durch Christian Pulisic glich Kevin de Bruyne Anfang des zweiten Abschnitts zwar noch aus, nach Videobeweis markierte Willian in der 78. Minute aber den Siegtreffer per Elfmeter. Citys Fernandinho hatte zuvor regelwidrig mit der Hang geklärt und sah deshalb die rote Karte.

Fernandinho, Stuart Attwell
Fernandinho (r.) sieht Rot - Willian schnappt sich den Ball für den Elfer | Pool/Getty Images