90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Münchens OB bestätigt: Keine Titelfeier am Marienplatz!

Die Titelfeier des FC Bayern am Marienplatz muss ausfallen.
Die Titelfeier des FC Bayern am Marienplatz muss ausfallen. | Alexandra Beier / Getty Images

Dass der FC Bayern am Ende der Saison wieder einmal deutscher Meister wird, ist nach dem Sieg in Dortmund so gut wie klar. Ebenfalls klar ist aber auch: Die gewohnte Meisterfeier auf dem Marienplatz wird es in diesem Jahr nicht geben.

Der FC Bayern hat mit dem Auswärtssieg bei Borussia Dortmund den Grundstein für die achte deutsche Meisterschaft in Serie gelegt: Bei noch sechs ausstehenden Partien beträgt der Vorsprung nun sieben Punkte. Für Trainer Hansi Flick ist das zwar noch kein Grund, öffentlich von der Meisterschaft zu reden, doch dass das noch schief geht, ist eher unwahrscheinlich.

"Für Dortmund wird es schwierig, da dranzubleiben", sagte Joshua Kimmich nach dem Sieg, Manuel Neuer meinte zum Thema Meisterschaft: "Es liegt an uns. Das war ein ganz wichtiges Zeichen und ganz wichtiger Sieg."

Grund genug für die Bild-Zeitung, einmal bei Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter nachzufragen, wie es denn in diese Jahr mit der traditionellen Meisterfeier aussieht. Dessen klare Antwort: "Die liebgewonnene Tradition der alljährlichen Meisterfeier des FC Bayern auf dem Marienplatz ist heuer leider unvorstellbar – nicht wegen mangelnder sportlicher Erfolge des Rekordmeisters, sondern natürlich wegen der coronabedingten Einschränkungen."

Der letzte Bundesliga-Spieltag ist für den 27. Juni geplant. Bis dahin ist nicht davon auszugehen, dass die Corona-Maßnahmen so sehr gelockert haben, dass sich tausende Menschen auf dem Marienplatz versammeln können, um den Bayern auf dem Balkon zuzujubeln. Hier reden wir über die Personenzahl einer Großveranstaltung und diese sind bekanntlich bis Ende August verboten.

Triple-Feier Ende August?

Die Bild schlägt deshalb vor, einfach bis dahin zu warten. Denn das Champions-League-Finale findet wohl erst Ende August statt, vielleicht wäre dann eine Feier mit den Fans wieder möglich. Dann sogar mit dem Triple? An so etwas denken die Verantwortlichen der Bayern aber nicht: Sie wollen sich über Feiern erst Gedanken machen, wenn rechnerisch alles klar ist.