Hinweis auf bevorstehenden Transfer? Warum Kudus nicht im Kader von Ajax stand

Oscar Nolte
Mohammed Kudus
Mohammed Kudus / Richard Sellers/GettyImages
facebooktwitterreddit

Mohammed Kudus steht auf den Einkaufslisten zahlreicher europäischer Top-Clubs. Am Sonntag stand der Ghanaer nun nicht im Kader von Ajax Amsterdam. Ein Hinweis auf einen bevorstehenden Transfer des Mittelfeldspielers?


Nach Anlaufschwierigkeiten startet Mohammed Kudus in dieser Saison bei Ajax voll durch; der junge Ghanaer bringt Tempo, Dribbelstärke, Spielwitz und Torgefahr mit und ist spätestens seit seiner starken WM im Dezember auf dem Radar zahlreicher europäischer Top-Clubs aufgetaucht.

Darunter soll sich neben Clubs aus der Premier League auch der BVB befinden, der Kudus bereits seit einiger Zeit beobachtet und in dem 22-Jährigen einen potenziellen Ersatz (wenn auch nicht 1:1) für Jude Bellingham sieht.

Fehlen von Kudus hat wohl gesundheitliche Gründe

Am Sonntag fehlte Kudus nun im Aufgebot von Ajax für das Ligaspielen gegen NEC Nijmegen. Laut dem Journalisten Owuraku Ampofo, der im Auftrag des Mediums 3Sports ghanaische Spieler beobachtet und analysiert, sollen allerdings nicht Verhandlungen über einen potenziellen Vereinswechsel der Grund für das Fehlen Kudus' gewesen sein, sondern Grippe-Symptome.

Ob Kudus wirklich krank ist, lässt sich aktuell nicht in Erfahrung bringen. Das Fehlen wechselwilliger Spieler wurden in der Vergangenheit schon häufig mit gesundheitlichen Problemen begründet. Darauf deutet beim Fehlen Kudus' aber erst einmal nichts hin. Trotzdem wird die Personalie bis zum Transferschluss ein heißes Thema bleiben.

facebooktwitterreddit