International

Insigne bald auf Platz eins: Die bestbezahlten Spieler der MLS

Marc Knieper
Napoli-Star Lorenzo Insigne (30) wechselt im Sommer ablösefrei in die MLS
Napoli-Star Lorenzo Insigne (30) wechselt im Sommer ablösefrei in die MLS / Stefano Guidi/GettyImages
facebooktwitterreddit

Lorenzo Insigne wechselt zu Toronto FC! Der im Sommer bevorstehende Mega-Coup des kanadischen Fußballklubs befördert den italienischen Europameister schnurstracks auf Platz eins der bestbezahlten Spieler der Major League Soccer. 90min listet die fünf Bestverdiener der MLS.

*Die Gehaltsangaben stammen aus dem Salary Guide der MLS Players Association.


5. Alejandro Pozuelo (Toronto FC)

Alejandro Pozuelo im TFC-Dress
Alejandro Pozuelo (30) ist aktuell noch der Top-Verdiener in Toronto / SOPA Images/GettyImages

2019 vom KRC Genk aus Belgien gekommen, ist er der bisherige Topverdiener in Toronto. Die Rede ist vom Spanier Alejandro Pozuelo.

Über seinen Heimatklub Betis Sevilla, Swansea City, Rayo Vallecano und Genk fand der 30-jährige Offensiv-Allrounder schließlich seinen Weg in den Südosten Kanadas.

Mit einem Gehalt von umgerechnet fast 4,2 Millionen Euro jährlich gehört Pozuelo aktuell zu den Top-4 bestbezahlten Akteuren in der Major League Soccer.

Der Routinier hatte im vergangenen Jahr mit einer Oberschenkelzerrung und einer Beinverletzung zu kämpfen - und kam deshalb nicht über 19 Ligaspiele (ein Tor, vier Vorlagen) hinaus.

Alles in allem tut und tat er dem TFC aber sehr gut, wurde unter anderem 2019/20 zum MLS MVP (Most Valuable Player) gekürt und schaffte es bereits zwei Mal in die MLS Best XI.

4. Gonzalo Higuain (Inter Miami FC)

Gonzalo Higuain bei Inter Miami
Gonzalo Higuain (34) hat in Miami noch nicht wie erwartet eingeschlagen / Michael Reaves/GettyImages

Auf Higuains Karriere blickt ein jeder gerne: Real Madrid, SSC Neapel, Juventus Turin, AC Mailand, Chelsea FC - der ehemalige Nationalspieler Argentiniens stürmte bereits für die Besten der Besten.

Seit 2020 und somit im ersten MLS-Jahr des Klubs geht er für David Beckhams Inter Miami FC auf Torejagd.

Doch im Gegensatz zu Pozuelo hat Higuain weiterhin Schwierigkeiten, sein jährliches Salär in Höhe von etwas mehr als 5,1 Millionen Euro zu rechtfertigen.

Der 34-Jährige schwebt weiter hinter den großen Erwartungen der Fans in Amerika. 39 Spiele, 13 Tore und acht Vorlagen schmücken das Konto des in Frankreich geborenen Mittelstürmers.

3. Chicharito (LA Galaxy)

Javier Hernandez bei LA Galaxy
Chicharito (33) schnürte einst für Bayer Leverkusen seine Schuhe / Steph Chambers/GettyImages

Bundesliga-Fans kennen diesen Mann noch aus seinen zwei Jahren bei Bayer Leverkusen. Javier Hernández Balcázar, kurz: Chicharito, wirbelte die Offensive der Werkself gehörig auf und erzielte immerhin 28 Tore.

Nach einem mauen Eingewöhnungsjahr samt persönlicher Probleme, geht er auch in den Staaten endlich wieder seiner Lieblingsbeschäftigung nach: dem Toreschießen!

17 Tore und drei Vorlagen aus 21 Saisonspielen - das die Ausbeute des Rekordtorschützen der mexikanischen Nationalmannschaft im vergangenen Jahr.

Für ein solche Ausbeute lohnen sich auch die vom Rekordmeister Galaxy investierten 5,3 Millionen Euro jährlich.

2. Carlos Vela (LAFC)

Carlos Vela bei Los Angeles FC
Carlos Vela (32) ist aktuell noch der Bestverdiener in der MLS / Shaun Clark/GettyImages

Die letzten beiden Saisons waren für Los Angeles FC und Carlos Vela mehr oder minder zum Vergessen. Nach der Meisterschaft 2019 kam man nicht über Rang sieben und Rang neun in der Western Conference der MLS hinaus.

Nichtsdestotrotz hat Kapitän Vela seine Qualitäten vor allem in der Meisterschaftssaison bilderbuchartig präsentiert. Der mexikanische Stürmer erzielte in 31 Einsätzen sage und schreibe 34 Tore und legte zehn weitere Buden auf.

Kein MLS-Akteur hat in einer einzigen Spielzeit je mehr Tore geschossen - völlig zu Recht war er der MVP der Saison 2018/19. Seither konnte aber auch der 32-Jährige sein Gehalt in Höhe von fast 5,6 Millionen Euro jährlich spielerisch kaum noch begründen.

1. Lorenzo Insigne (Toronto FC)

Achtung, anschnallen! Das baldige Gehalt des Italieners wird alles übertrumpfen - und das nicht nur hauchdünn. 15 Millionen US-Dollar fließen jährlich auf das Konto von Lorenzo Insigne. Umgerechnet sind das rund 13,3 Millionen Euro.

Kein Wunder, dass sich der 30-jährige Linksaußen nach Ablauf seines Vertrags im Sommer trotz seiner fußballerischen Blütezeit für einen Wechsel ins kalte Kanada entschieden hat.

Wäre Insigne ein MLS-Klub, so würde er in puncto Gehaltsausgaben den siebten Platz der Liga belegen - und das als alleiniger Akteur. Wirklich crazy!

Bleibt aus Toronto-Sicht nur zu hoffen, dass sich der Napoli-Star ab Juli schnellstmöglich im Verein einlebt und mit bestechenden Leistungen zum nachhaltigen Erfolg der Kanadier beiträgt.

facebooktwitterreddit