AC Mailand

Milan strauchelt gegen Bologna: Erste Nagelprobe nicht bestanden!

Jan Kupitz
Milan verzweifelte gegen Bologna
Milan verzweifelte gegen Bologna / Jonathan Moscrop/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die AC Mailand musste sich am Montagabend mit einem 0:0 gegen den FC Bologna begnügen - die erste Nagelprobe im Titelkampf haben die Rossoneri nicht bestanden.


Milan stand vor dem Heimspiel gegen Bologna unter Druck: Inter Mailand und Napoli hatten am Wochenende bereits vorgelegt und ihre schweren Auswärtsspiele bei Juve bzw. Atalanta für sich entschieden. Der Vorsprung der Rossoneri an der Tabellenspitze war somit dahin.

Und trotz einer spielerischen Überlegenheit und einem mit 70.000 Zuschauer gefüllten San Siro vermochte Milan es nicht, gegen den Tabellen-13. einen Treffer zu erzielen. Wieder einmal scheiterten die Rossoneri an sich selbst - denn wieder einmal schafften es die Mailänder nicht, einen kompakt verteidigen Gegner, der selbst nullkommanull Torgefahr ausstrahlte, zu knacken.

Bei den Rossoneri ist es leider immer dasselbe Schema: Kommt ein Gegner ins San Siro, der zwei stabile Verteidigungsketten vor dem eigenen Tor aufbaut, fehlen die zündenden Ideen , um den Abwehrriegel zu knacken. Auch die 70.000 Fans im Stadion schafften es nicht, dass Milan den Ball irgendwie über die Linie bekam.

Angesichts von Inters und Napolis Aufgaben hätte es der Spieltag werden können, aus dem Milan als der große Gewinner im Titelkampf hervorging. Umso enttäuschender und frustrierender ist es, dass Milan letztlich sogar der Verlierer des Führungstrios ist. Es zeigt, dass die Rossoneri am Ende selbst Schuld sind, wenn es nicht zum langersehnten Scudetto reichen sollte. Heimspiele gegen Bologna, aber auch Udinese (0:0) und Spezia (1:2) musst du gewinnen, wenn du am 38. Spieltag ganz oben stehen willst.

Natürlich ist die Champions-League-Qualifikation, die angesichts der Niederlagen von Juve und Atalanta nahezu fix sein sollte, ein wichtiger Erfolg für Milan - doch seien wir ehrlich: Die Chance auf den Scudetto ist in diesem Jahr so groß wie seit einem Jahrzehnt nicht mehr. Milan ist das beste Auswärtsteam der Liga, hat die direkten Duelle gegen Inter, Napoli und Juve für sich entschieden - und verbaselt dann aber die Pflichtaufgaben gegen die schwächeren Teams. Und das auch noch zumeist im eigenen Stadion.

Die erste Nagelprobe im Endspurt auf dem Weg zum Titel haben die Rossoneri nicht bestanden. Am Sonntag geht es gegen Torino, während Inter (gegen Hellas) und Napoli (gegen Fiorentina) erneut unangenehme Aufgaben zu bespielen haben. Es wird Milans zweite Nagelprobe - damit diese gelingt, muss Stefano Pioli endlich ein Rezept finden, um auch gegen massive Defensiven zum Torerfolg zu kommen.

Womöglich rächt sich nun die Entscheidung, im Winter keinen neuen Mann für die rechte Außenbahn geholt zu haben. Der Fehler, der Milan letztlich den Scudetto kostet?


Alle Milan-News bei 90min:

Alle AC Milan-News

Alle Serie-A-News

Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit