Borussia Mönchengladbach

Mike Hanke wird Co-Trainer bei Gladbachs U19 - Ein Hauch von "Borussia-Barcelona"

Christian Gaul
Mike Hanke kehrt nun auch offiziell zur Borussia zurück
Mike Hanke kehrt nun auch offiziell zur Borussia zurück / PATRIK STOLLARZ/Getty Images
facebooktwitterreddit

Mike Hanke wurde als neuer Co-Trainer der U19-Mannschaft der Gladbacher vorgestellt. Damit kehrt ein Hauch von Borussia-Barcelona an den Niederrhein zurück.


Im Januar 2011 roch es stark nach 2.Bundesliga im Borussia-Park, war man doch ziemlich abgeschlagener Letzter der Bundesliga-Tabelle und hatte kaum noch Hoffnung auf den Klassenerhalt.

Mehr als zehn Jahre später weiß man jedoch, wie die Geschichte ausging: Relegation, Bochum, de Camargo in der Nachspielzeit - der Gang ins Unterhaus wurde auf märchenhafte Art vermieden.

Dabei hatten auch die Transfers des besagten Januars einen gehörigen Anteil an der Wende. Martin Stranzl wird hier immer wieder als Gesicht des Wunders genannt, genau wie Trainer Lucien Favre, der wenige Wochen später das Amt übernahm.

Doch schüttelten viele damals den Kopf, dass der abstiegsbedrohte VfL auch Mike Hanke als Winter-Neuzugang präsentierte. Was man denn mit dem wolle? Ein technisch limitierter Strafraum-Stürmer, der hier und da mal einen Kopfball ins Tor gurken kann, passte einfach nicht in das Bild.

Hanke jedoch half nicht nur dabei mit, die Klasse zu halten. In der Folge wurde er ein Viertel einer atemberaubenden Zirkus-Nummer - genannt: Borussia-Barcelona.

Hanke macht die ersten Schritte in der U19: "Ich bin sehr glücklich, wieder hier zu sein!"

Marco Reus, Patrick Herrmann und Juan "GOAT" Arango konnte man schon vorher die Spielfreude quasi aus den Stutzen laufen sehen. Dass sich aber eben jener Hanke zum letzten Puzzleteil dieses mittlerweile legendären Quartetts mausern sollte, lässt einen bis heute staunen.

Stichwort: Doppelter Doppelpass gegen Schalke!

Insgesamt machte Hanke 95 Spiele für die Borussia, in denen er 27 Torbeteiligungen sammeln konnte, bevor er im Sommer 2013 zum SC Freiburg wechselte.

Doch auch nach seiner aktiven Karriere blieb er der Borussia treu und wurde ein Teil der Gladbacher Traditionsmannschaft, der Weisweiler-Elf.

Nun kehrt der mittlerweile 37-Jährige jedoch auch offiziell zur Borussia zurück. Wie der Verein mitteilte, wird Hanke ab sofort der Co-Trainer von Sascha Eickel bei der Gladbacher U19 sein.

"Letztendlich bin ich auch dafür da, um meine Erfahrungen, die ich als Profispieler gesammelt habe, einzubringen und weiterzugeben. Da freue ich mich drauf. Ich weiß, wie die Jungs in diesem Alter ticken. In Reuschenberg haben wir bereits auf einem guten Niveau gespielt, hier bei den Fohlen erwartet mich aber natürlich etwas anders", so Hanke, der zuvor die A-Jugend des TuS Reuschenberg trainiert (Quelle: borussia.de).

Allerdings weiß der ehemalige Bundesliga-Profi, dass er durch seine Erfahrung als Spieler nicht automatisch auch an der Seitenlinie glänzen wird.

"Ich bin sehr glücklich, wieder hier zu sein und dankbar, dass ich die Chance bekomme, unter Sascha Eickel als U19-Co-Trainer zu fungieren. Mir ist aber auch bewusst, dass ich noch viel lernen muss. Ein guter Fußballer ist nicht gleich ein guter Trainer", erklärte Hanke.

Eventuell reicht es ja schon, der Jugend einige Ausschnitte aus seiner Gladbacher Glanzzeit zu zeigen, um sie zu überzeugen.

facebooktwitterreddit