90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Michael Skibbe beim BVB vor dem Rauswurf

Michael Skibbe
DeFodi Images/Getty Images

Michael Skibbe wird den BVB in Kürze wohl verlassen. Der Trainer steht laut einem Bericht der RuhrNachrichten vor dem Rauswurf - das Vertrauensverhältnis zwischen dem Verein und dem 54-Jährigen soll beschädigt sein.

Erst zu Beginn des Monats gab der BVB bekannt, dass Michael Skibbe zur kommenden Saison die U23 der Schwarz-Gelben als Cheftariner übernehmen soll und den Posten mit Mike Tullberg (der wiederum Skibbes Job bei der U19 übernehmen wird) tauscht.

Doch nun sieht es danach aus, dass Skibbe in der nächsten Spielzeit überhaupt nicht mehr für Borussia Dortmund tätig sein wird. Die RuhrNachrichten melden, dass das Vertrauensverhältnis von Vereinsseite gestört ist, weil Skibbe dem BVB eine schwere Straftat seines Schwagers verschwiegen hat. Skibbes Schwager wurde wegen Vergewaltigung zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt, doch der 54-Jährige hielt es nicht für nötig, die Dortmunder davon in Kenntnis zu setzen.

Die Situation um Skibbe hat den BVB demnach "völlig unvorbereitet" getroffen, weshalb eine weitere Zusammenarbeit kaum denkbar sei.