FC Barcelona

Scharfe Kritik an Depay: "Aktuell stärker bei Instagram als auf dem Platz"

Jan Kupitz
Memphis Depay zündet noch nicht
Memphis Depay zündet noch nicht / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Memphis Depay ging am Mittwochabend mit dem FC Barcelona in der Allianz Arena unter. Von TV-Kommentator Sandro Wagner wurde er wegen seiner gezeigten Leistung scharf kritisiert.


Sandro Wagner war schon zu seiner aktiven Karriere keiner, der ein Blatt vor den Mund nimmt. Diese Haltung hat der ehemalige Angreifer auch in seiner neuen Rolle als TV-Kommentator bei DAZN beibehalten - Floskeln gibt es von Wagner nicht, stattdessen wird Tacheles geredet.

Beim Spiel zwischen Bayern und Barça missfiel dem 34-Jährigen vor allem die Leistung von Star-Neuzugang Memphis Depay. "Er ist aktuell stärker bei Instagram als auf dem Platz", stichelte Wagner (via Goal) gegen den Niederländer, der das junge Team der Katalanen eigentlich anführen sollte.

Wagner begründete seine Kritik und meinte: "Das ist viel zu wenig, wenn du bei Barça Stürmer Nummer eins sein willst. Die Zweikampfquote von 27 Prozent ist eine Frechheit." Dazu verlor Depay 15-mal den Ball und gab keinen einzigen Schuss auf das Bayern-Tor ab.

"Diese Haltung, dieses Negative, dieses Abwinken und dieses ganz-ganz-cool-Sein" missfielen Wagner in der Partie deutlich. An der Körpersprache muss Depay wohl noch arbeiten.

Während sich die Bilanz des Niederländers in der heimischen Liga sehen lassen kann (acht Tore und zwei Assists in 15 Spielen), blieb der Star in der Champions League ohne jede Torbeteiligung. Da ist dementsprechend noch Luft nach oben.

facebooktwitterreddit