Frauen-Bundesliga

Memeti kommt aus Freiburg - Hoffenheim präsentiert dritten Neuzugang innerhalb einer Woche

Daniel Holfelder
Ereleta Memeti
Ereleta Memeti / Photo by Thomas Niedermueller/Getty Images for DFB
facebooktwitterreddit

Ereleta Memeti wechselt nach der Saison vom SC Freiburg zur TSG Hoffenheim. Die Offensivspielerin ist schon die dritte TSG-Neuverpflichtung für die neue Saison.


Zuletzt hatten die Kraichgauerinnen bereits die Transfers von Melissa Kössler (Turbine Potsdam) und Julia Hickelsberger (SKN St. Pölten) vermeldet. Nun wechselt also auch die 22-jährige Memeti ins Team von Trainer Gabor Gallai.

In Freiburg ist man mit dem Verlust der Angreiferin natürlich alles andere als glücklich, wollte der Deutsch-Kosovarin aber den nächsten Karriereschritt nicht verbauen.

"Es war klar, dass wir dem Wechsel nur zustimmen, wenn alle drei Parteien davon auf gewisse Art und Weise profitieren können. Das war nun nach längeren Gesprächen der Fall, sodass wir Ereleta schweren Herzens ziehen lassen", erklärt SC-Abteilungsleiterin Birgit Bauer-Schick auf der Freiburger Vereinshomepage und betont, dass Memetis Abgang "sowohl sportlich als auch menschlich ein großer Verlust" sei.

Auf Hoffenheimer Seite ist die Freude über den zukünftigen Neuzugang natürlich groß. "Ereleta hat sich in Freiburg enorm weiterentwickelt und wir freuen uns, dass sie nun bei uns die nächsten Schritte gehen möchte, Wir gewinnen eine dribbelstarke und technisch versierte Spielerin dazu, die ein gutes Auge für Spielsituationen hat und sich gut zwischen den Linien bewegen kann. Mit der Art und Weise, wie sie Fußball spielt, wird sie uns sicherlich gut zu Gesicht stehen", so TSG-Coach Gabor Gallai.

Memeti wechselte vor zwei Jahren aus der zweiten Mannschaft des VfL Wolfsburg in den Breisgau und hat in dieser Spielzeit sechs Treffer erzielt.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alle News zum Frauenfußball hier bei 90min:

Alle Frauenfußball-News
Alle Transfer-News
Alle Hoffenheim-News

facebooktwitterreddit