Marokkos voraussichtliche Aufstellung gegen Kroatien - Spiel um Platz 3

Jan Kupitz
Marokko
Marokko / Justin Setterfield/GettyImages
facebooktwitterreddit

Marokko tritt am Samstagnachmittag gegen Kroatien an, um sich die Bronzemedaille zu schnappen.

Walid Regragui rüttelte seine Mannschaft nach der Halbfinalniederlage gegen Frankreich wach und betonte, wie großartig die Leistung seiner Mannschaft gewesen sei. "Ich habe den Spielern gesagt, dass ich stolz auf sie bin", verriet Regragui, "seine Majestät ist stolz, das marokkanische Volk ist stolz, die ganze Welt ist stolz."

Hier ist die Elf, die Regragui aufstellen könnte, um diesen Stolz mit der ersten WM-Bronzemedaille für eine afrikanische Nation zu untermauern.

Marokko: Voraussichtliche Aufstellung gegen Kroatien (4-3-3)

TW: Yassine Bounou - Der Marokko-Keeper hat ein überragendes Turnier gespielt und war maßgeblich am Erfolg seiner Nation beteiligt.

RV: Achraf Hakimi - Marokkos Starverteidiger verhinderte im Halbfinale einen Treffer seines PSG-Kollegen Kylian Mbappe - eine Weiße Weste behielten die Marokkaner trotzdem nicht.

IV: Achraf Dari - Der 23-Jährige ruft vor wichtigen Spielen seine Mutter an - ein Beispiel für den elterlichen Einfluss, der für seinen Trainer ein wichtiger Aspekt ist. Als er die Nationalmannschaft übernahm, sagte Regragui: "Unser Erfolg ist ohne das Glück unserer Eltern nicht möglich."

IV: Jawad El Yamiq - Kurz vor der Halbzeitpause scheiterte El Yamiq bei der Halbfinalniederlage Marokkos gegen Frankreich am Handschuh von Hugo Lloris und am Pfosten, um den Ausgleich zu erzielen. Das Warten auf sein erstes Länderspieltor geht weiter...

LV: Yahya Attiyat Allah - Der 27-jährige Attiyat Allah gab erst in diesem Jahr sein Debüt und musste im Halbfinale gegen Frankreich seine erste Niederlage im marokkanischen Trikot hinnehmen.

ZM: Azzedine Ounahi - Der 22-jährige Mittelfeldspieler von Angers ist der jüngste WM-Star, der nach dem Turnier einen Transfer anstrebt.

ZM: Sofyan Amrabat - Der einzige marokkanische Spieler, der bei dieser Weltmeisterschaft in jedem Spiel über die volle Distanz auf dem Feld stand, wird das auch im Spiel um den 3. Platz tun.

ZM: Selim Amallah - Nachdem er im Halbfinale gegen Frankreich nicht in der Startelf stand, weil Regragui auf eine Dreierkette umstellte, könnte Amallah gegen Kroatien wieder zum Einsatz kommen.

RF: Hakim Ziyech - Als eines von neun Kindern verlor Ziyech seinen Vater, als er sieben Jahre alt war, doch seine Liebe zur marokkanischen Nationalmannschaft wuchs noch vor dessen Tod. "Als Junge habe ich mit meinem Vater alle Spiele der Atlas-Löwen verfolgt", erinnert sich der in den Niederlanden geborene Ziyech, "und er hätte sich über meine Entscheidung [pro Marokko] gefreut."

ST: Youssef En-Nesyri - En-Nesyri erzielte gegen Portugal den Siegtreffer, konnte gegen Frankreich aber ein, zwei gute Chancen nicht verwerten.

LF: Sofiane Boufal - Kein Spieler wurde bei dieser WM häufiger ausgewechselt als Boufal, dessen Nummer bei jedem einzelnen Spiel in Katar auf der Tafel des vierten Offiziellen aufleuchtete.

facebooktwitterreddit