Bei welchem Klub spielt Marokko-Shootingstar Sofiane Boufal?

Simon Zimmermann
Sofiane Boufal spielt seine Gegenspieler gerne schwindelig
Sofiane Boufal spielt seine Gegenspieler gerne schwindelig / Clive Brunskill/GettyImages
facebooktwitterreddit

Sofiane Boufal ist einer der überraschenden Stars in Katar. Marokkos Linksaußen ist mit seinem Tempo und starken Dribblings der Alptraum für jeden Rechtsverteidiger. Doch wo spielt Boufal eigentlich, wenn er nicht für die Nationalmannschaft aufläuft?


Marokko ist bei dieser WM 2022 DIE Überraschungsmannschaft. In der Gruppenphase überzeugten die Nordwestafrikaner mit einem Remis gegen Kroatien und Siegen gegen Belgien und Kanada. Im Achtelfinale ging es nun gegen Spanien. Und Marokko setzte sich dort sensationell im Elfemterschießen durch.

Einer der auffälligsten Spieler der Marokkaner ist Sofiane Boufal. Der 29-jährige Linksaußen spielte seine Gegenspieler reihenweise schwindelig. Spaniens Rechtsverteidiger Marcos Llorente kann ein Lied davon singen...

Mit seinem enormen Tempo und einer überragenden Dribbelstärke ist Boufal eine ständige Gefahr für die gegnerischen Abwehrreihen. Da fragt man sich natürlich, bei welchem Klub der in Paris geborene 35-fache Nationalspieler unter Vertrag steht?

Abenteuer Premier League - und zurück zum Jugendklub

Die Antwort dürfte angesichts von Boufals WM-Leistungen überraschen: Der Linksaußen spielt bei Angers SCO, dem Tabellenletzten der Ligue 1! Dort spielte er schon in der Jugend und schaffte den Sprung zum Profi. 2015 ging es dann weiter zu LOSC Lille, eineinhalb Jahre später schnappte sich der FC Southampton seine Dienste und zahlte satte 18,7 Millionen Euro Ablöse.

Bei den Saints waren seine Leistungen aber überschaubar. In 84 Pflichtspielen konnte Boufal nur fünf Tore und fünf Assits auflegen. Für einen Offensivspieler natürlich zu wenig. Eine Leihe zu Celta Vigo nach Spanien brachte wenig Abhilfe. Zwar stand er für seinen Leih-Klub 35 Mal auf dem Feld, mit drei Toren und vier Vorlagen konnte sich Boufal dabei aber nicht für mehr empfehlen.

Und so ging es im Spätsommer 2020 nach Vertragsende in Southampton zurück zu den Wurzeln. Angers schlug ablösefrei zu und stattete Boufal mit einem Vertrag bis 2024 aus. Sein aktueller Marktwert wird auf acht Millionen Euro geschätzt - knapp die Hälfte von dem, bei seinem Wechsel zu den Saints 2016 (15 Mio. Euro).

Nach dieser Weltmeisterschaft könnte das aber wieder anders aussehen. Boufal dürfte sich für den ein oder anderen größeren Klub attraktiv gemacht haben. Schnelle, dribbelstarke Außenstürmer sind immer gesucht. Warum nicht mal in die Bundesliga? Da dürfte es viele Teams aus dem oberen Drittel geben, die ein Boufal verstärken könnte. Oder, BVB?


Alles zur WM 2022 bei 90min

facebooktwitterreddit