Verträge laufen 2024 aus: So plant Manchester United mit Rashford und Dalot

Oscar Nolte
Diogo Dalot (l.) und Marcus Rashford (r.)
Diogo Dalot (l.) und Marcus Rashford (r.) / Mark Evans/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Verträge von Marcus Rashford und Diogo Dalot laufen in anderthalb Jahren aus. Spätestens im Sommer wird demnach aller Wahrscheinlichkeit nach die Entscheidung über Bleiben oder Gehen getroffen. Die Tendenz bei ManUnited ist klar.


Diogo Dalot steht seit viereinhalb Jahren bei Manchester United unter Vertrag (zwischenzeitlich verliehen an AC Mailand), Marcus Rashford entspringt der eigenen Jugend. Damit gehört das Duo zu den dienstältesten Spielern bei den Red Devils. Noch eine Gemeinsamkeit: beide bewegten sich in den vergangenen Jahren häufig zwischen Licht und Schatten.

Rashford und Dalot Teil des Langzeitprojekts von ten Hag

Nun werden die Schatten der auslaufenden Verträge bei Rashford und Dalot länger. Beide spielen eine ordentliche bis starke Saison und zählen fest zum Stamm unter Cheftrainer Erik ten Hag. Kaum verwunderlich also, dass der Verein die beiden Verträge laut Transfer-Experte Fabrizio Romano zeitnah verlängern möchte.

Romano spricht davon, dass neue Verträge für Rashford und Dalot "Top-Priorität" bei United genießen. Das Duo soll so schnell wie möglich verlängern, die Gespräche sollen bereits aufgenommen worden sein. Romano zufolge seien sowohl Rashford als auch Dalot Teil von ten Hags Langzeitplänen mit Manchester United; dem Interesse von Paris SG an Rashford im vergangenen August erteilte ten Hag daher auch eine glasklare Absage.


Alles zu Manchester United bei 90min:

facebooktwitterreddit