Erling Haaland

Man City & BVB bestätigen Haaland-Transfer! Ablöse geringer als bislang angenommen

Jan Kupitz
Erling Haaland
Erling Haaland / INA FASSBENDER/GettyImages
facebooktwitterreddit

Erling Haaland verlässt Borussia Dortmund und wechselt zur kommenden Saison zu Manchester City. Beide Klubs informierten am Dienstagnachmittag über den Transfer. Die Ausstiegsklausel des Torjägers fällt dabei deutlich niedriger aus als bislang angenommen.


Vor dem letzten Spieltag der Saison hat der BVB endlich Gewissheit, dass er ab Sommer nicht mehr mit Erling Haaland planen kann. Der Norweger nutzte die in seinem Vertrag verankerte Ausstiegsklausel und wechselt auf die Insel zu Man City, wo er bis 2027 unterschreibt. Sein künftiges Jahresgehalt liegt laut Transferinsider Gianluca Di Marzio bei 30 Millionen Euro im Jahr. Fabrizio Romano berichtet dagegen, dass Haaland in etwa so viel verdienen werde wie Kevin De Bruyne, der bei einem Jahressalär von rund 22 Millionen Euro liegt.

Gut für den BVB: die fällige Ablöse wird auf einen Schlag - und nicht wie üblich auf Raten - gezahlt. Somit hat Schwarz-Gelb für die kommende Transferperiode reichlich finanziellen Handlungsspielraum. Allerdings liegt die Ausstiegsklausel lediglich bei gut 60 Millionen Euro, wie der BVB in seiner Ad-hoc-Meldung zum Transfer implizierte und zuvor von The Athletic berichtet wurde. "Mit der Realisierung dieses Transfergeschäftes erwartet die Geschäftsführung einen positiven Effekt auf die Ergebniskennzahlen (EBITDA, EBIT) für das Geschäftsjahr 2022/2023 in einer Größenordnung von rd. 35,0 Mio. - 40,0 Mio. EUR", heißt es in der BVB-Meldung.

Bevor der Deal ganz offiziell wird, müssen allerdings noch die letzten Vertragspapiere unterschrieben werden.

Nach Roman Bürki (St. Louis City), Axel Witsel (Vertrag läuft aus), Reinier und Marin Pongracic (beide Leihende) ist Haaland der fünfte BVB-Abgang in diesem Sommer. Mit Niklas Süle und Nico Schlotterbeck wurden bereits zwei externe Neuzugänge vorgestellt - Karim Adeyemi wird bald als Nummer drei folgen.


Alle News zum BVB bei 90min:

Alle BVB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit