Manchester United

Fred kritisiert Interimslösung bei Man United: "Seltsam und schlecht"

Jan Kupitz
Fred
Fred / James Gill - Danehouse/GettyImages
facebooktwitterreddit

Ob Ralf Rangnick das so gerne hört? Sein Mittelfeldspieler Fred ist mit der Entscheidung von Manchester United, einen Interimstrainer als Nachfolger von Ole Gunnar Solskjaer zu verpflichten, alles andere als einverstanden.


Der Norweger wurde nach der 1:4-Niederlage gegen Watford im November von seinen Aufgaben entbunden, und nachdem Michael Carrick zunächst kurzzeitig übernommen hatte, wurde Ralf Rangnick überraschend als Interimstrainer bis zum Ende der Saison vorgestellt.

Fred kritisierte nun, dass die Red Devils nach Solskjaers Abgang keinen langfristigen Plan verfolgt haben.

"Es ist ein bisschen seltsam", sagte der 28-Jährige gegenüber TNT Sports Brazil auf die Frage nach der Ernennung von Rangnick. "Ich weiß, dass es im Fußball wichtig ist, so schnell wie möglich gute Ergebnisse zu erzielen, aber es ist auch wichtig, einen langfristigen Plan zu haben. Ich denke, es ist ein bisschen schlecht, dass wir keinen haben. Im Moment geht es nur um die kurzfristigen Ziele. Wir wissen nicht, wie es nach dem Ende dieser Saison sein wird."

Kurzfristig träumt Manchester United natürlich von Silberware - es wäre die seit 2017, als man unter Jose Mourinho die Europa League gewann. Im letzten Jahr scheiterte United im Finale der Europa League im Elfmeterschießen an Villarreal - Fred betonte, dass es in der Kabine den Wunsch und den Hunger gibt, diese Durststrecke zu beenden.

"Jeder Spieler, der zu diesem Verein kommt, will Titel gewinnen", fügte er hinzu. "Das ist bei mir, Bruno [Fernandes], Alex [Telles], Cristiano [Ronaldo], [Jadon] Sancho, bei uns allen so. Wir wollen Trophäen, aber es war eine lange Durststrecke."

"Bei allem Respekt vor Villarreal, es war unsere Aufgabe, das Finale der Europa League zu gewinnen, und wir haben versagt. Es geht darum, eine bessere Planung im Verein zu haben. Wenn man keine Titel gewinnen will, hat man es nicht verdient, für Manchester United zu spielen."


Alle News zu Manchester United bei 90min:

Alle Manchester United-News
Alle Premier League-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit