90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Manchester United nimmt Sancho-Alternative ins Visier

Thiago Almada stellt für Manchester United eine Alternative zu Jadon Sancho dar
Thiago Almada stellt für Manchester United eine Alternative zu Jadon Sancho dar | RODRIGO BUENDIA/Getty Images

Manchester United scheint nach langem Hin und Her nun doch Abstand von einer Verpflichtung von Dortmunds Jadon Sancho zu nehmen. Eine Alternative stehe jedoch schon bereit: Laut den Manchester Evening News sind die Red Devils am Argentinier Thiago Almada interessiert.

Demnach hat man sich in Manchester auch aus finanziellen Motiven nun doch gegen einen Vorstoß bezüglich Jadon Sancho entschieden. Für den 20-jährigen Engländer hätte man eine Ablösesumme im dreistelligen Millionen-Bereich an den BVB zahlen müssen; zu viel nach der Coronakrise.

Manchester United will "neuen Messi"

Dennoch will man beim Premier-League-Rekordmeister nicht untätig bleiben und nimmt stattdessen nun eine günstigere, aber dennoch hochtalentierte Alternative ins Visier. Der erst 19-jährige Argentinier Thiago Almada schaffte erst in dieser Saison seinen Durchbruch in der argentinischen Liga und soll bereits jetzt auf dem Zettel der Red Devils stehen, die den "neuen Messi" wohl als Alternative zu Jadon Sancho betrachten.

Doch Vorsicht: Die gute Saison des Youngsters von Atletico Velez ist auch anderen Vereinen nicht entgangen. So sollen neben ManUnited auch Stadtrivale Manchester City und LaLiga-Topklub Atletico Madrid an Almada interessiert sein, dessen aktueller Marktwert auf rund 18 Millionen Euro geschätzt wird, und der in Argentinien in diesem Jahr mit wettbewerbsübergreifend acht Toren auf sich aufmerksam machte.

Plötzliche Kehrtwende wegen Sancho

Dass Manchester United nun doch Abstand von einem Sancho-Transfer nimmt, ist aufgrund der finanziellen Folgen der Corona-Pause zwar nicht unlogisch, kommt zum jetzigen Zeitpunkt jedoch überraschend. Erst kürzlich wurde von einer Wunschliste der Engländer berichtet, auf der Sancho bei United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer ganz oben stehen soll.