Rivalen

Liverpool demütigt United im Old Trafford! Die Einzelkritik zum Spiel

Jan Kupitz
Salah mit dem Dreierpack
Salah mit dem Dreierpack / Alex Livesey - Danehouse/GettyImages
facebooktwitterreddit

Was für eine Demütigung für Manchester United! Im heimischen Old Trafford gingen die Red Devils am Sonntagabend mit 0:5 gegen den FC Liverpool unter - schon zur Halbzeit hatten die Gäste mit 4:0 geführt. Mo Salah war mit einem Dreierpack der alles überragende Spieler auf dem Feld.

Die derbe Packung ist für United bereits die vierte Pleite aus den letzten sieben Spielen, der Rückstand auf die Tabellenspitze beträgt satte acht Zähler. Und das mit dem nominell wohl besten United-Kader seit des Abgangs von Sir Alex Ferguson.

Die Spieler der beiden Teams in der Einzelkritik:

Man United Einzelkritik

1. Tor & Abwehr

Harry Maguire
Harry Maguire wurde seiner Führungsrolle nicht gerecht / Michael Regan/GettyImages

David de Gea: Der ärmste Akteur auf Seiten der Red Devils. 4/10

Aaron Wan-Bissaka: Hatte den quirligen Offensivspielern des LFC nur wenig entgegenzusetzen. 3/10

Victor Lindelöf: Die Leistung des Schweden war alles andere als überzeugend. Aber trotzdem einen Tacken besser als die seines Nebenmannes... 2/10

Harry Maguire: Eine grauenhafte Vorstellung des Kapitäns. Seit der EM ist er nicht mehr derselbe. 1/10

Luke Shaw: Uniteds Linksverteidiger durfte sich die Salah-Show aus nächster Nähe anschauen. Und genau das tat er auch das gesamte Spiel über: zuschauen. 1/10

2. Mittelfeld

bruno fernandes
Fernandes blieb weitgehend unsichtbar / Alex Livesey - Danehouse/GettyImages

Fred: Lief Liverpools leichtfüßigen Mittelfeldspielern ständig hinterher. Seine "Energie" war am Sonntagnachmittag nicht genug. 2/10

Scott McTominay: Er fing einige Bälle ab und versuchte, etwas Struktur ins Spiel zu bringen. Oftmals blieb es jedoch beim Versuch. 3/10

Bruno Fernandes: Hatte früh eine große Chance zur Führung, konnte ansonsten aber auch nicht die Akzente setzen, die man sich von ihm verspricht. Aber noch einer der Besseren - bzw. weniger Schlechten. 4/10

3. Sturm

Cristiano Ronaldo
Das hatte sich CR7 anders vorgestellt / Shaun Botterill/GettyImages

Mason Greenwood: Gab einen Schuss aufs Tor ab, den Alisson gut parieren konnte. Wurde zur Halbzeit ausgewechselt. 5/10

Cristiano Ronaldo: Hatte Glück, dass er nicht des Feldes verwiesen wurde. Ein Tor wurde ihm wegen Abseits aberkannt. 3/10

Marcus Rashford: Ein schlechter Rückpass gab Salah die Chance zum nächsten Tor, doch der Ägypter schoss aus spitzem Winkel direkt auf De Gea. Wurde kurz nach einer Stunde ausgewechselt. 4/10

4. Einwechselspieler

Naby Keita, Paul Pogba
Pogba leistete sich ein böses Foul / Michael Regan/GettyImages

Paul Pogba: Wurde eingewechselt, leistete sich ein furchtbares Foul gegen Keita und wurde zu Recht des Feldes verwiesen. 0/10

Edinson Cavani: Was hat sich Solskjaer bei dem Spielstand von Cavani erhofft? 2/10

Diogo Dalot: "Los, Diogo, geh da raus und bring die Abwehr in Ordnung." United hat nach Dalots Einwechslung kein Gegentor mehr kassiert. Ein Zufall? Wir glauben nicht! 10/10

FC Liverpool Einzelkritik

5. Tor & Abwehr

Mohamed Salah, Virgil van Dijk
van Dijk (hier mit Matchwinner Salah) hielt den Laden dicht / Shaun Botterill/GettyImages

Alisson: Hat hier und da einen Schuss gehalten, aber das Spiel stand nicht wirklich im Zeichen des Brasilianers. Machte nichts falsch. 7/10

Trent Alexander-Arnold: Hatte vor allem in der ersten Halbzeit viel Platz und traf bei Ballbesitz oft die richtige Entscheidung. 8/10

Ibrahima Konate: Hatte als Ersatz für Joel Matip in der Innenverteidigung vielleicht ein bisschen Bammel, aber er hat sich durchweg gut positioniert. 7/10

Virgil van Dijk: Hat United im Grunde ins Gesicht gelacht, als sie versuchten, ihn unter Druck zu setzen. Unerschütterlich, aber in Wahrheit hatte er auch wenig zu tun. 7/10

Andy Robertson: Klassisch kämpferisch in der Verteidigung, im Angriff lief er die linke Seite auf und ab. 7/10

6. Mittelfeld

Naby Keita, Harry Maguire, Luke Shaw
Keita besorgte die frühe Führung / Michael Regan/GettyImages

Naby Keita: Lief unbedrängt durch Uniteds Abwehr und verwertete Salahs Pass gekonnt. Legte den Ball für Alexander-Arnold zum zweiten Tor auf und bereitete Salahs ersten Treffer vor. Trotz des Geredes, der Guineer sei Liverpools schwächstes Glied, war er hervorragend. Wurde von Pogbas furchtbarem Foulspiel verletzt und musste mit der Bahre vom Platz gebracht werden. 8/10

Jordan Henderson: Nicht die auffälligste Leistung - was angesichts der Leistungen seiner Mannschaftskameraden kaum zu kritisieren ist -, aber er war ständig am Ball und hielt alles in Bewegung. Spielte einen tollen Pass, um Salah zu seinem Hattrick zu verhelfen. 8/10

James Milner: Hat in letzter Zeit zu viele Spiele bestritten. Musste früh ausgewechselt werden. 6/10

7. Sturm

Mohamed Salah
Mo Salah war der überragende Mann / Alex Livesey - Danehouse/GettyImages

Mohamed Salah: Drei Tore, deshalb kurz und schmerzlos: Er ist aktuell der beste Spieler der Welt im Moment und hat eine unglaubliche Treffsicherheit. 10/10

Roberto Firmino: Hatte zwar keine direkte Torbeteiligung, war aber ein hervorragender Verbindungsspieler, der oft die Lücken in der United-Abwehr entdeckte und sie ausnutzte. 8/10

Diogo Jota: Erhielt den Vorzug vor Sadio Mane und gab Jürgen Klopp mit seinem Tor recht. Effizient und brillant bei der Unterstützung von Salah. 9/10

8. Einwechselspieler

Curtis Jones, Bruno Fernandes
Curtis Jones zeigte eine tolle Partie / Shaun Botterill/GettyImages

Curtis Jones: Wurde früh für Milner eingewechselt. Hätte in der Schlussphase das sechste Tor erzielen können, doch sein Schuss wurde abgeblockt. 7/10

Alex Oxlade-Chamberlain: Der frühere Arsenal-Mittelfeldspieler hatte einen recht überschaubaren Einsatz. 6/10

Sadio Mane: Stell dir vor, du liegst 0:5 zurück und siehst, wie Sadio Mane von der Bank kommt. Schwierig, nicht wahr? 6/10

facebooktwitterreddit