Champions League

Spektakuläres Hinspiel zwischen Man City und Real: Die Noten zum Spiel

War doppelt für Real erfolgreich: Karim Benzema
War doppelt für Real erfolgreich: Karim Benzema / David Ramos/GettyImages
facebooktwitterreddit

Was für ein packendes Halbfinal-Hinspiel in der Champions League! Real Madrid muss sich bei Manchester City knapp mit 3:4 geschlagen geben. Wir haben die Einzelkritik zum Spiel:


Man City:

Ederson

War bei den Gegentoren machtlos. Leistete sich mit dem Ball am Fuß zwei, drei böse Wackler, die jedoch nicht bestraft wurden.

Bewertung: 4/10


John Stones

Musste überraschend als Rechtsverteidiger ran. Wurde nach 36 Minuten angeschlagen ausgewechselt.

Bewertung: 5/10


Ruben Dias

Der beste Innenverteidiger an diesem Abend - was angesichts des munteren Scheibenschießens aber keine Auszeichnung sein muss. Trotzdem wie gewohnt ein guter Auftritt von Dias.

Bewertung: 6/10


Aymeric Laporte

Verschuldete einen unglücklichen Elfmeter. Davon ab mit einer ordentlichen Partie.

Bewertung: 5/10


Oleksandr Zinchenko

Defensiv stabil, aber nach vorne ohne die ganz großen Szenen.

Bewertung: 5/10


Rodri

Der Anker im Mittelfeld. Rodri dominierte das Zentrum - und verkörperte das, was Real mit der Abwesenheit von Casemiro fehlte.

Bewertung: 7/10


Kevin De Bruyne

Was der Belgier an diesem anpackte, wurde zu Gold! Machte nahezu alles richtig und traf zum frühen 1:0. Herausragende Partie von De Bruyne!

Bewertung: 9/10


Bernardo Silva

Silva zeigte sich sehr engagiert und kreativ. Nutzte die Vorteilsregelung und erzielte per staubtrockenem Abschluss das vierte City-Tor.

Bewertung: 8/10


Riyad Mahrez

Starker Auftritt von Mahrez, der etliche Chancen vorbereitete und immer wieder Gefahr versprühte. Hatte Pech, dass sein Abschluss an den Pfosten ging.

Bewertung: 8/10


Gabriel Jesus

Erhielt erneut die Chance und wusste sie mit dem Treffer zum 2:0 zu nutzen. Derzeit kann Jesus ordentlich Eigenwerbung betreiben.

Bewertung: 7/10


Phil Foden

Von Real kaum aufzuhalten und enorm ballsicher. Belohnte sich mit dem Tor zum zwischenzeitlichen 3:1 für seine gute Leistung.

Bewertung: 8/10


Fernandinho (ab 36.)

Musste ungewohnt als Rechtsverteidiger aushelfen. Bereitete erst stark das 3:1 vor, nur um kurz darauf beim Gegentor zum 3:2 ganz alt auszusehen. Eine Partie mit Licht und Schatten.

Bewertung: 4/10


Raheem Sterling (ab 83.)

Ohne Bewertung.


Real Madrid:

Thibaut Courtois

Stand gegen Laporte im zweiten Abschnitt goldrichtig. Strahlte wie gewohnt viel Ruhe aus. Verharrte beim 2:4 von Silva allerdings wie versteinert auf der Linie.

Bewertung: 6/10


Dani Carvajal

Furchtbar schwache Leistung in den ersten 45 Minuten des routinierten Rechtsverteidigers. War in der Defensive nicht präsent und ließ seine Gegenspieler immer wieder passieren, exemplarisch Foden beim 1:3. In der Offensive wirkungslos. Steigerte sich vor allem defensiv im Laufe des zweiten Durchgangs.

Bewertung: 4/10


Éder Militão

Ließ sich häufig hinausrücken und schuf so klaffende Lücken im Abwehrzentrum. Wirkte in vielen Aktionen unkonzentriert. Auch im Aufbauspiel zu fahrig. Hatte in einigen Situationen entscheidend seine Beine dazwischen und klärte.

Bewertung: 3/10


David Alaba

Patzte böse im Zweikampf mit Gabriel Jesus vor dem 0:2. Ging insgesamt einige Male zu risikoreich in die Zweikämpfe und eröffnete City so viele Räume. Musste zur Halbzeit angeschlagen in der Kabine bleiben.

Bewertung: 3/10


Ferland Mendy

Ließ vor dem 0:1 Riyad Mahrez entwischen. Servierte dafür mundgerecht für Benzema vor dem 1:2. War im zweiten Abschnitt weitgehend unauffällig. In der Defensive im positiven, in der Offensive im negativen Sinne.

Bewertung: 5/10


Federico Valverde

Stand für den angeschlagenen Casemiro auf dem Platz. Konnte den Brasilianer aber nicht adäquat vertreten, war in der Spielgestaltung über weite Strecken unsichtbar. Dazu kurz nach Wiederanpfiff nicht auf der Höhe und ermöglichte so eine Großchance für Manchester. Hatte nicht das Format für diese Partie.

Bewertung: 3/10


Toni Kroos

War das Herz von Real und sichtlich um Struktur im Spielaufbau bemüht. Seine Ball- und Passsicherheit tat dem Real-Spiel gut. An Kroos lag die knappe Niederlage der Königlichen nicht.

Bewertung: 7/10


Luka Modric

Der Altmeister glänzte wieder mit seiner Ballsicherheit und Übersicht. Dazu giftig im Zweikampf, war exemplarisch mit seiner Grätsche zum Ballgewinn vor dem 1:2. Tauchte aber mit zunehmender Spielzeit ab,

Bewertung: 6/10


Rodrygo

Machte zunächst auf der rechten Seite ein äußerst umtriebiges Spiel und stellte Zinchenko oft vor Probleme. Wurde aber zunehmend schwächer und musste 20 Minuten vor dem Abpfiff die Partie folgerichtig verlassen.

Bewertung: 5/10


Karim Benzema

War schon vor seinem Treffer gut im Spiel. Netzte dann eiskalt und ließ Zinchenko im Duell keine Chance. Verwandelte dazu eiskalt den Elfmeter zum 3:4-Anschluss mit einem Panenka. Grandioses Tor!

Bewertung: 9/10


Vinícius Júnior

Ließ sich vor dem 1:3 vom 36 Jahre alten Fernandinho abkochen. Brachte seine Geschwindigkeit nur Minuten später auf den Rasen des Emirates, ließ den Brasilianer dieses Mal stehen und verwandelte zum 2:3. War im internen Flügelduell mit Landsmann Rodrygo der klare Sieger, da er deutlich mehr Einfluss auf die Partie hatte.

Bewertung: 7/10


Nacho (ab 45. Minute)

Kam in der zweiten Halbzeit für David Alaba ins Spiel. Blieb im besten Sinne unauffällig.

Bewertung: 6/10


Eduardo Camavinga (ab 70. Minute)

Hatte keinen großen Einfluss mehr auf die Partie.

Ohne Bewertung.


Dani Ceballos (ab 79. Minute)

Ohne Bewertung.


Marco Asensio (ab 88. Minute)


Ohne Bewertung.


Alle News zur Champions League bei 90min:

Alle News zur Champions League
Alle News zu Real Madrid
Alle News zu Manchester City

facebooktwitterreddit