Ausstiegsklausel bei Haaland? Man City unbesorgt - Torjäger winkt 2024 Gehaltserhöhung

Simon Zimmermann
Erling Haaland: das himmelblaue Synonym für Treffsicherheit
Erling Haaland: das himmelblaue Synonym für Treffsicherheit / Laurence Griffiths/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Ausstiegsklausel im Vertrag von Erling Haaland war in den vergangenen Tagen ein großes Thema. Sorgen macht man sich deshalb bei Manchester City aber nicht. 2024 wird die norwegische Tormaschine dank einer Gehaltserhöhung bei den Skyblues zum Topverdiener der Premier League aufsteigen.


20 Tore in 13 Pflichtspielen für Manchester City. Es wäre wohl eine klare Untertreibung, den Transfer von Erling Haaland bloß als gelungen zu bezeichnen.

Der 22-Jährige ist auf dem besten Weg, alle möglichen Rekorde zu brechen. Doch obwohl er erst wenige Monate für die Cityzens spielt, wird bereits über seine Zukunft diskutiert. Aus Kreisen von City wurde bestätigt, dass Haaland tatsächlich eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag hat.

Die fragliche Klausel tritt im Sommer 2024 in Kraft. Theoretisch kann er dann für eine festgeschriebene Summe gehen, die offenbar bei 200 Millionen Euro liegt. Die Klausel gilt allerdings nur für Klubs, die nicht in der Premier League spielen.

Klubnahe Quellen haben gegenüber 90min jedoch betont, dass der Klub durch die Klausel nicht beunruhigt ist. Schon in der Vergangenheit habe man bei Spielern wie Leroy Sané, Eric Garcia, Gabriel Jesus oder Raheem Sterling gezeigt, dass man Stars ziehen lässt, sollten sie nicht mehr für den Klub spielen wollen.

90min kann außerdem bestätigen, dass Haaland zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der Klausel der höchstbezahlte Spieler der Premier League sein wird - oder zumindest einer von ihnen. Derzeit liegt er nur noch knapp hinter Kevin De Bruyn, der rund 400.000 Pfund pro Woche verdient. 2024 wird Haaland aufgrund der in seinem Vertrag verankerten Gehaltserhöhungen rund 500.000 Pfund die Woche verdienen. Umgerechnet sind das knapp 29,7 Millionen Euro im Jahr.


Alles zu Man City bei 90min:

facebooktwitterreddit