Luka Modric trifft Entscheidung über Nationalmannschaftskarriere

Matthew Ashton - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der kroatische Weltstar Luka Modric hat bestätigt, dass er sein Land bei der Nations-League-Endrunde 2023 vertreten will, wollte sich aber nicht über diesen Zeitraum hinaus festlegen.

Der 37-jährige Modric befindet sich unbestreitbar in der Endphase seiner Karriere, ist aber nach wie vor ein wichtiger Spieler für seinen Verein Real Madrid und sein Land.

Er führte Kroatien bei der Weltmeisterschaft in diesem Winter auf den dritten Platz, stand in jedem der sieben Spiele seiner Mannschaft in der Startelf und verpasste nur eine Handvoll Minuten. Nach dem Spiel bestätigte Modric, dass er noch nicht bereit ist, seine Fußballschuhe an den Nagel zu hängen.

"Ich weiß nicht, ob ich bis zur EM in Deutschland spielen werde", sagte er gegenüber beIN Sports. "Ich muss Schritt für Schritt vorgehen. Die Nationalmannschaft macht mir Spaß und ich bin glücklich. Ich denke, ich kann immer noch auf hohem Niveau spielen. Ich möchte mindestens bis zur Nations League weitermachen. Und danach werden wir sehen."

Kroatien qualifizierte sich als Gruppensieger für die Endrunde der Nations League und setzte sich gegen Dänemark, WM-Finalist Frankreich und Österreich durch.

Im Juni 2023 wird Kroatien auf Spanien, Italien und die Niederlande treffen - im selben Monat, in dem Modrics aktueller Vertrag bei Real Madrid ausläuft.

Der erfahrene Mittelfeldspieler hat bestätigt, dass er davon träumt, bei Real in den Ruhestand zu gehen, und Berichten zufolge könnte er eine neue einjährige Vertragsverlängerung bis 2024 unterzeichnen.


The Last Dance in Katar: Taktik-Experte Tobias Escher blickt auf das WM-Finale

facebooktwitterreddit