90min

Lucas Hernandez will seine Spuren beim FC Bayern hinterlassen - Loblied auf Konkurrent Davies

Nov 17, 2020, 2:04 PM GMT+1
Lucas Hernandez
Nicht mehr aus der Startelf des FC Bayern wegzudenken: Lucas Hernandez | DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

In seiner zweiten Saison ist Lucas Hernandez beim FC Bayern angekommen. Im Interview mit France Football erklärte der Franzose, seine Spuren hinterlassen zu wollen und schwärmte von Konkurrent Alphonso Davies.

Die Erwartungen an Lucas Hernandez waren vom ersten Tag an hoch, der französische Abwehrspieler und Weltmeister von 2018 ist schließlich seit vergangenem Jahr der teuerste Neuzugang in der Geschichte der Bundesliga. Für 80 Millionen Euro hatte ihn der FC Bayern von Atlético Madrid verpflichtet; gewiss hätten die Münchner lieber eine geringere Summe gezahlt, doch wie schon beim 40 Millionen Euro schweren Transfer von Javi Martinez im Sommer 2012 kam der Rekordmeister nicht um die in Spanien obligatorische - und deswegen in der Regel auch teure - Ausstiegsklausel herum.

Hernandez: Davies war "in der vergangenen Saison der beste Linksverteidiger der Welt"

Nach einem von Verletzungen geprägten Jahr 2019 musste sich Hernandez in der Rückrunde der vergangenen Saison hintanstellen, aktuell aber hat er einen Stammplatz in der Viererkette von Hansi Flick inne; unter anderem wegen der Sprunggelenksverletzung von Alphonso Davies. Der Kanadier war wohl die positivste Überraschung in der abgelaufenen Saison, ließ Hernandez auf dem Linksverteidiger-Posten keine Chance und erhält dafür ein großes Lob: "Mit seiner Geschwindigkeit, seiner Technik und seinem Positionsspiel war er in der vergangenen Saison der beste Linksverteidiger der Welt", schwärmt Hernandez, der sich aber nicht vor dem Konkurrenzkampf mit Davies scheut - im Gegenteil: "Ich brauche den Konkurrenzkampf, um mich weiterzuentwickeln."

Doch nach seinen langwierigen Verletzungen benötigte Hernandez Zeit, um ernsthaft für einen Platz in der Startformation in Betracht zu kommen. Aufgrund der geringen Spielzeit war in den vergangenen Monaten sogar über einen erneuten Vereinswechsel spekuliert worden, doch der 24-Jährige sieht seine Zukunft eindeutig beim FC Bayern: "Ich habe noch immer einen Vertrag über vier Jahre. Ich will nicht einfach nur bleiben, ich möchte mich auch über einen längeren Zeitraum beweisen. Ich bin bei einem auf allen Ebenen unglaublichen Verein."

facebooktwitterreddit